FAQs Coronavirus-Pandemie

Die wichtigsten Antworten für Durchführungsorganisationen zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie. Die FAQs werden laufend aktualisiert.

 

Zu den FAQs ...

Fristverlängerung für alle IKI-Auswahlverfahren

Die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) führt weltweit zu vielen Unwägbarkeiten. Diese Einschränkungen wirken sich bereits auf viele Projekte der IKI aus. Die IKI hat die Einreichungsfristen für alle offenen Aufrufe um zwei Wochen verlängert. Die genauen Fristen finden sich auf dieser Übersichtsseite.

 

Mehr Informationen ...

Webspecial

Wie passen sich Afrikas Megacities dem Klimawandel an?

 

Erfahren Sie mehr ...
Bericht Gender and NDCs auf den Logos der IKI-Förderbereiche

Gender und NDCs: Bericht zum globalen Gender-Workshop

Der vorliegende Bericht stellt die Länderfortschritte und die wichtigsten Ergebnisse zu Gender und NDCs vor, die während des Workshops gesammelt wurden.

 

Zum Bericht ...
IKI Small Grants Collage; Foto: GIZ

IKI Small Grants: Projekte werden ausgewählt

Anträge für das neue IKI Förderprogramm IKI Small Grants konnten bis zum 5. März eingereicht werden. Nun werden Projekte von kleinen Organisationen ausgewählt, die in Entwicklungs- und Schwellenländern im Bereich Klima- und Biodiversitätsschutz arbeiten.

 

Mehr Informationen ...

Neueste Filme aus IKI-Projekten

Ob Solarstrom in Mali oder Abfallvermeidung auf den Philippinen: Lernen Sie IKI-Projekte mit unseren Filmen kennen.

 

Zu den Filmen ...

IKI Twitter Feed


Webspecial

Sehen Sie in diesem neuen Webspecial der Deutschen Welle, wie sich Afrikanische Megacities an die vielfältigen Folgen des Klimawandels anpassen!

Zum Webspecial

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie jeden Monat über Neuigkeiten.

An- und Abmelden

Jennifer Morgan (Greenpeace) und Norbert Gorißen (BMU/IKI) sprechen über ihre Erwartungen an die COP 25 und warum sie beim Klimaschutz immer noch optimistisch sind.

Teil I des Interviews

Teil II des Interviews

Film: 10 Jahre IKI (2018)

Sehen Sie in diesem Film, wie die IKI seit 2008 ihr Ziel verfolgt, den Klimaschutz und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern zu fördern, sowie Waldbestände nachhaltig zu verwalten und als Kohlenstoffspeicher zu erhalten (REDD+) und die Artenvielfalt zu schützen.