Ausweitung des Biodiversitätsschutzes durch klimaintelligente agrosilvopastorile Methoden in Viehweidelandschaften ("Biopasos") - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Ausweitung des Biodiversitätsschutzes durch klimaintelligente agrosilvopastorile Methoden in Viehweidelandschaften ("Biopasos")

Stand: October 2020

Ziel und Maßnahmen

Mexiko zählt zu den artenreichsten Ländern der Welt; die biologische Vielfalt ist jedoch bedroht. Einer der Gründe dafür ist die intensive Nutztierhaltung. Denn für neue Viehweiden werden nach wie vor Wälder gerodet. Dadurch kommt es unter anderem zu einem Rückgang der Artenvielfalt und zur Freisetzung von Treibhausgasen. Um diesem Trend zu begegnen, fördert das Projekt Ansätze, die Bäume, Ackerkulturen und Tierhaltungen in ganzheitlichen Systemen kombinieren. Diese sogenannten agrosilvopastoralen Systeme erhöhen die Produktivität und das Einkommen der landwirtschaftlichen Akteure, verbessern den Schutz der Biodiversität und reduzieren die Anfälligkeit gegenüber den Folgen des Klimawandels. Dazu bemüht sich das Projekt unter anderem, Tierhaltungssysteme in die Klimawandel- und Biodiversitätsagenda Mexikos zu integrieren. Zudem erstellt es ein Anreizschema für Biodiversitätsschutz und Klimawandelanpassung/-minderung.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Durch die “Farmer Field Schools” [FFS] erfolgt eine Stärkung der Kapazitäten von Viehzüchterinnen und Viehzüchtern zur Umsetzung von silvopastoralen Systemen. Der FFS-Ansatz wird derzeit zusammen mit lokalen Partnerinnen und Partnern auf andere Gebiete ausgeweitet.
  • BioPaSOS arbeitet in Kooperation mit mehr als 1200 Viehzüchterinnen und Viehzüchtern.
  • In den Projektgebieten wurden interinstitutionelle Lerngemeinschaften und Arbeitsgruppen für nachhaltige Viehzucht gebildet sowie Workshops zum Thema nachhaltige Viehzucht durchgeführt. Zudem erfolgt ein begleitendes biologisches Monitoring.
  • 2019 erschienen mehr 50 Presseartikel zum Projekt.
  • BioPaSOS stellt aktuelle Informationen über Projektaktivitäten u.a auf folgender Seite zur Verfügung: iki-alliance.mx/…

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
Mexiko

Durchführungs­organisation:
Tropical Agricultural Research and Higher Education Center (CATIE) - Costa Rica

Partnerinstitution(en):
  • National Commission for Research and Utilisation of Biodiversity (CONABIO) - Mexico
  • The Inter-American Institute for Cooperation in Agriculture (IICA)

BMU-Förderung:
2.965.000,00 €

Laufzeit:
12/2016  bis  12/2021


Internetauftritt(e):



Meldungen zum Projekt

16.01.2020Klimaintelligente Landwirtschaft durch die IKI
  • Twitter
  • Facebook
  • Google+