Beitrag des Wassersektors zur Umsetzung von Grenadas Nationalem Klimabeitrag - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Beitrag des Wassersektors zur Umsetzung von Grenadas Nationalem Klimabeitrag

Stand: Dezember 2021

Wie alle kleinen Inselstaaten der Karibikregion ist Grenada mit dem durch den Klimawandel verstärkten Risiko der Wasserknappheit konfrontiert und weist ein hohes Potential zur Einführung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz auf. Die Regierung hat die Resilienz des Wassersektors als Priorität in allen nationalen Klimastrategiepapieren identifiziert und erfolgreich ein GCF Projekt hierzu eingereicht, welches in Komponente 1-3 die Steigerung der Resilienz des Wassersektors fördert. Die durch diese IKI Vorhaben kofinanzierten Komponenten 4 und 5 zielen darauf ab, das erste klimaneutrale Wasserversorgungsunternehmen in der Karibik zu entwickeln und diesen Ansatz in der Karibikregion replizierbar zu machen. Hierbei wird die nationale Wasser- und Abwasserbehörde (NAWASA) beraten ihre Wasser- und Energieeffizienz zu verbessern. Dazu soll die Einführung erneuerbarer Energien gefördert und die Umsetzung der Strategie zur Verringerung von Wasserverlusten unterstützt werden.
Vorgängerprojekt(e)
Grenada - Pilotprogramm für integrative Anpassungsstrategie

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • 2021 wurde ein Training für Mitarbeitende verschiedener Ministerien und von in Grenada aktiven Klimaprojekten durchgeführt, um die digitale Projektplattform zum gemeinsamen virtuellen Austausch und Wissensmanagement zu nutzen und als Informationshub auszubauen. – Im Julie 2021 wurde ein Climate-Proofing Workshop mit allen Schlüsselakteuren in der Umsetzung der Infrastrukturmaßnahmen durchgeführt. – 2021 wurde ein detaillierter Gendermaßnahmenplan für das Projekt erstellt.
  • Das Vorhaben kooperiert mit dem NAP Global Network zur Erstellung eines Fortschrittsberichts des NAPs, welcher als Grundlage für die Aktualisierung ab 2022 dient.
  • Im Dezember 2020 wurde in Zusammenarbeit mit dem Grenada-Chapter des Caribbean Youth Environmental Network (CYEN) ein Schreibwettbewerb für Jugendliche über nachhaltige Wassernutzung durchgeführt.
  • Anfang Juli 2020 wurden Projektinhalte, Projektziele und Safeguards Maßnahmen in einem virtuellen Einführungsworkshop (Inception Workshop) mit den wichtigsten Interessenvertreterinnen und -vertretern aus Regierung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft präsentiert und diskutiert.
  • Das Vorhaben wurde am 25. Februar 2020 im Beisein des Premierministers von Grenada erfolgreich gelauncht.

Projektdaten

Länder:
Grenada

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Politische Partner:
  • Ministry of Infrastructure Development, Public Utilities, Energy, Transport and Implementation - Grenada

Durchführungspartner:
  • Ministry of Finance, Planning, Economic Development, Trade, Energy and Cooperatives - Grenada
  • National Water and Sewage Authority (NAWASA) - Grenada

BMU-Förderung:
2.563.000,00 €

Laufzeit:
08/2019  bis  07/2025




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<