Bewusstseinsbildung für biologische Vielfalt in der Landwirtschaft

Stand: August 2020

Ziel und Maßnahmen

Das Projekt leistet einen besonderen Beitrag zur Umsetzung der Ziele A und B des Strategischen Plans 2011-2020 anhand von bewusstseinsbildenden Maßnahmen für den Wert der biologischen Vielfalt und durch gezielten Kapazitätsaufbau von ausgewählten Multiplikatoren. Ein globaler Wettbewerb zeigte 338 Best Practice Mainstreaming-Ansätze zur Stärkung der biologischen Vielfalt in der Landwirtschaft. Diese Initiativen werden durch eine Austausch- undTrainingsplattform zwischen unterschiedlichen Regionen verbreitet und fließen, soweit möglich, in politische Planungsprozesse auf nationaler und internationaler Ebene ein. Eine Reihe von Kapazitätsaufbau-Workshops vermittelt den ausgewählten lokalen Akteuren das technische Wissen über die prämierten Mainstreaming-Ansätze sowie vor allem über Social Marketing Techniken, um lokale Kampagnen zur Verhaltensänderung und zur Stärkung von Biodiversität in der Landwirtschaft zu fördern.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs wurden im Jahr 2017 über 300 Ideen für eine biodiversitätsfreundliche Landwirtschaft eingereicht.
  • Darauf basierend wurden in Benin, Bolivien, Ecuador, Äthiopien, Kenia, Mexiko, Nepal, Peru und Vietnam sowie in Mosambik, Chile und Kolumbien lokale und regionale Kampagnen durchgeführt.
  • Die 38 Kampagnen erreichen weltweit Tausende von Produzenten und Konsumenten und unterstützen damit den Übergang zu einer biodiversitätsfreundlichen Landwirtschaft. Indem sie mit wichtigen Entscheidungsträgern zusammenarbeiten sollen lokale Lösungsanbieter zukünftig in der Lage sein, ihre Ideen über die lokale Ebene hinaus zu verbreiten und damit die Verankerung der biologischen Vielfalt in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft und ihrer Wertschöpfungskette zu erreichen.
  • Die Ergebnisse des Projekts sollen auch in den CBD-Post-2020-Prozess eingebracht werden, um die Entwicklung und Umsetzung des Post-2020 Global Biodiversity Framework im Bereich Landwirtschaft zu unterstützen.

Weiterführende Links

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+