Blue Solutions - Umsetzung des Strategischen Plans der CBD im Bereich Erhalt und Wiederherstellung von Meeres- und Küstenökosystemen

Stand: October 2020

Ziel und Maßnahmen

Weltmeere und Küstenregionen sowie ihre Ökosystemdienstleistungen werden durch Übernutzung, Verschmutzung, Degradierung sowie den Einflüssen des Klimawandels gefährdet. Das Projekt unterstützt die Weiterentwicklung der Online-Wissensplattform PANORAMA und leistet strategische Beiträge zu UN-Politikprozessen wie dem Post-2020-Framework zur Biodiversität und den SDGs. Als Teil der PANORAMA-Plattform fördert Blue Solutions speziell den Austausch über die nachhaltige Nutzung mariner Biodiversität. So sollen Wissen und Ressourcen in den Partnerländern entwickelt und mit Netzwerken wie Regional Seas zusammengearbeitet werden. Blue Solution dokumentiert die Ergebnisse des Austausches und teilt bewährte Ansätze. Es berät zudem dabei, die erarbeiteten Ansätze anschließend in nationale und regionale Strategien sowie Planungsprozesse zu integrieren und umzusetzen. So unterstützt das Vorhaben seine Partnerländer bei der Umsetzung zentraler Handlungsfelder der CBD, des Ozean und Klima Nexus sowie SDG 14.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Die Blue Solutions-Initiative zielt darauf ab, einen besseren Beitrag zu den Zielen des CBD-Strategieplans und dem globalen Rahmen für die Erhaltung, nachhaltige Nutzung und Entwicklung der biologischen Vielfalt der Meere und Küsten sowie zur Erreichung des Ziels für nachhaltige Entwicklung 14 und anderer ozeanischer Gebiete nach 2020 zu leisten. Um dies in der nächsten Phase zu erreichen, konzentriert sich das Projekt auf Folgendes:
  • Implementierung einer ökosystembasierten Raumplanung und -verwaltung für eine nachhaltige Politikgestaltung im Bereich der 'blue economy', basierend auf der Anpassung und erneuten Anwendung bewährter Lösungen und Kapazitäten Entwicklung in Partnerländern und über regionale Meere und andere relevante Partnerinstitutionen und -netzwerke.
  • Blue Solutions und die Regierung von Costa Rica haben eine Kooperationsallianz (MoU) gegründet. Ziel ist es, eine Methodik für die Entwicklung von MSP-Prozessen (Marine Spatial Planning) und die Entwicklung eines Wissensaustauschs zu überprüfen und zu etablieren, um eine nachhaltige Erholung von der aktuellen Gesundheits- und Wirtschaftskrise zu fördern und gleichzeitig den Ozean und die Küsten Costa Ricas zu schützen.
  • PANORAMA-Partnerschaft zur Erreichung spezifischer Projektergebnisse; Strategische Beiträge zur Umsetzung des Strategieplans 2011-2020 des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) und zur Entwicklung des globalen Rahmens für die biologische Vielfalt im Bereich der Meere und der biologischen Vielfalt nach 2020 sowie der ozeanischen Ziele für die nachhaltige Entwicklung von allen SDG 14 und ozeanbezogenen Klimawandelaspekten im Rahmen des UNFCCC.
  • Die auf der PANORAMA-Plattform dokumentierten Lösungen, die vorhandenen Trainings-Kits sowie die bisher von Blue Solutions entwickelten relevanten Leitfäden, Tools und Methoden dienen als Grundlage für den praxisorientierten Umsetzungsansatz der jetzigen Projektphase.

Projektdaten

Länder:
China, Costa Rica, Indonesien, Kambodscha, Kenia, Malaysia, Mauretanien, Mosambik, Philippinen, Republik Korea (Südkorea), Senegal, Seychellen, Singapur, Tansania, Thailand, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Diverse biodiversity relevant institutions in the respective partner countries/Diverse biodiversitätsrelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern
  • Ministry for Environment and Sustainable Development (MEDD) - Mauretania
  • Ministry for Environment and Sustainable Development (MEDD) - Senegal
  • Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica
  • Sabah Parks Department - Malaysia
  • UN Environment, The Coordinating Body on the Seas of East Asia (COBSEA)
  • Diverse biodiversity relevant institutions in the respective partner countries/Diverse biodiversitätsrelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern
  • International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) - Switzerland
  • UNEP/GRID-Arendal
  • United Nations Environment Programme (UN Environment) - Kenya

BMU-Förderung:
11.150.000,00 €

Laufzeit:
01/2013  bis  02/2024


Internetauftritt(e):

Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+