Bus-Rapid-Transit-System Nairobi, Kenia - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Bus-Rapid-Transit-System Nairobi, Kenia

Stand: Februar 2021

Das Projekt fördert Kenias erstes Schnell-Nahverkehrssystem(MRT). Es stellt alternative Verkehrsmittel zur Verfügung und zielt darauf ab, einen signifikanten Anteil vom Individualverkehr auf die Schiene und ein neues Schnellbussystem (BRT) zu verlagern. Das Projekt finanziert wichtige Komponenten der ersten Buslinie für ein nachhaltiges städtisches Mobilitätssystem und stellt eine Teilfinanzierung für die Fahrzeugflotte bereit. Dabei wird eine armutsorientierte Gebührenregelung bei privatem Geschäftsmodell angestrebt. Die BRT-Infrastruktur wird eng mit anderen ÖPNV-Projekten verknüpft sein und integriert auch nicht motorisierten Verkehr und Verkehrsnachfragemanagement. Das Projekt mindert bis zu 0,04 MtCO2eq jährlich (0,36 MtCO2eq bis 2030). Für politische Unterstützung und öffentliche Akzeptanz, fördert das Projekt die Beteiligung wichtiger Stakeholder, wie z.B. private Matatu- (Sammeltaxi-) und Taxiunternehmen als potentielle Investoren und Angestellte.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

N.a.

Projektdaten

Länder:
Kenia

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - Kenya

Politische Partner:
  • Ministry of Environment, Water and Natural Resources (MEW&NR) - Kenya*
  • Ministry of Transport and Infrastructure, Housing and Urban Development - Kenya

Durchführungspartner:
  • Kenya Urban Roads Authority (KURA)
  • NaMATA (Nairobi Metropolitan Area Transport Authority

BMU-Förderung:
189.159,00 €

Laufzeit:
12/2015  bis  02/2020


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<