Chinesisch-deutsche Kooperation zum Klimawandel - NDC Umsetzung - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Chinesisch-deutsche Kooperation zum Klimawandel - NDC Umsetzung

Stand: März 2021

China steht als weltweit größter Emittent von Treibhausgasen vor vielen Herausforderungen bei der Erreichung seiner national festgelegten Klimaschutzbeiträge (NDC) bis 2030. Das Projekt trägt im Rahmen der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit dazu bei, ambitionierte klimapolitischer Maßnahmen innerhalb des 14. Fünfjahresplans umzusetzen. Konkret unterstützt das Projekt die nationale Regierung sowie die Verwaltungen in ausgewählten Provinzen, indem es Wissen und Ressourcen aufbaut und Kompetenzen stärkt. Wichtige Schwerpunkte des Projekts sind zum einen die nationale Koordinierung der Klimapolitik und Klimagesetzgebung. Zum anderen fördert das Projekt in Provinzen und Städten Maßnahmen zur Minderung von Treibhausgasemissionen, zur Anpassung an den Klimawandel und zur Erschließung von Möglichkeiten der Klimafinanzierung. Die Kooperation umfasst auch die Minderung von Emissionen in Sektoren der Industrie. Der politische Dialog mit Deutschland ist ein wichtiger Baustein des Projekts.

Projektdaten

Länder:
China

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - China

Politische Partner:
  • Ministry of Ecology and Environment - China

Durchführungspartner:
  • Climate Analytics Australia Ltd.
  • Climate Analytics gGmbH
  • Climate Investment and Finance Association (CIFA) - China
  • National Center for Climate Change Strategy and International Cooperation (NCSC) - China
  • NewClimate - Institute for Climate Policy and Global Sustainability gGmbH

BMU-Förderung:
10.000.000,00 €

Laufzeit:
09/2020  bis  09/2025




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+