City Climate Finance Gap Fund I - World Bank

Stand: November 2021

Die Herausforderungen für Städte und Kommunen bei der Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzprojekten reichen von zunehmender Verschuldung und Haushaltszwängen bis zu unzureichenden Kreditratings. Häufig verfügen die Kommunalbehörden nicht über ausreichende Planungs-, Entwurfs- und Vorbereitungskapazitäten, um entsprechende Projekte zu entwickeln. Der City Climate Finance Gap Fund schließt diese Lücke, indem er Städte in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, die bereits Verpflichtungen im Einklang mit dem Pariser Klimaschutzabkommen eingegangen sind, in einem frühen Stadium der Projektvorbereitung direkt unterstützt. Der Gap Fund wird voraussichtlich mehr als 100 Millionen Euro zur Finanzierung der Projektvorbereitungsunterstützung mobilisieren, um eine Pipeline kohlenstoffarmer und klimaresistenter Infrastrukturprojekte mit einem Gesamtwert von mindestens vier Milliarden Euro zu ermöglichen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Der internationale Pakt der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für Klima und Energie („Global Covenant of Mayors for Climate & Energy“) kündigte gemeinsam mit den Regierungen Deutschlands und Luxemburgs auf dem UN-Klimagipfel im September 2019 die Einrichtung des City Climate Finance Gap Fund an. Beide Regierungen stellen Zuschüsse in Höhe von insgesamt 55 Mio. EUR bereit (Deutschland: 45 Mio. EUR, Luxemburg: 10 Mio EUR).
  • Ein Jahr nach Gründung hat der Gap Fund über 140 Interessensbekundungen erhalten und technische Unterstützung für 33 Städte in 19 Entwicklungs- und Schwellenländern bewilligt. In weiteren 30 Städten laufen gegenwärtig detaillierte Prüfungen für eine mögliche Gap Fund Förderung.
  • 227 Teilnehmende haben im ersten Halbjahr 2021 an vier Webinaren teilgenommen, in denen eine Einführung in die Arbeit und Fördermöglichkeiten des Funds gegeben wurden („Get to know the Gap Fund“).
  • Entwicklung von technischen Handreichungen zu Inventaren für Treibhausgasemissionsinventare, insrumente zur urbanen Treibhausgasmodellierung und Stadtgestaltung und Treibhausgasemissionen.
  • Der Gap Fund wurde auf der UN-Klimawoche am 23. September 2020 offiziell eingerichtet.
  • Der Gap Fund unterstützt Projektvorbereitungsaktivitäten für kohlenstoffarme und belastbare städtische Infrastrukturprojekte in Städten, indem er die folgenden drei Hauptziele verfolgt:
    • Kapazitätsaufbau: Verbesserung der Fähigkeit von Städten und Kommunen für die Entwicklung hochwertiger Projektideen sowie Unterstützung zur Projektvorbereitung;
    • Pipeline-Aufbau und technische Unterstützung: Aufbau eines soliden Portfolios und Geschäftsmöglichkeit für Organisationen mit Fokus auf die Bereitstellung technischer Unterstützung für spätere Projektvorbereitung; und
    • Pipeline-Aufbau für Investoren: Skalierung von Pipelines für bankfähige Projekte.

Projektdaten

Länder:
weltweit

Durchführungs­organisation:
The World Bank Group

BMU-Förderung:
10.000.000,00 €

Laufzeit:
11/2019  bis  06/2025


Internetauftritt(e):

Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+