Energieerzeugung aus Abwasser und organischen Abfällen - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Energieerzeugung aus Abwasser und organischen Abfällen

Stand: Oktober 2021

Das Projekt reduzierte Treibhausgasemissionen durch die energetische Nutzung von Abwasser und organischen Abfällen in der indischen Stadt Nashik. Damit demonstrierte es eine reproduzierbare und finanzierbare technische Lösung in urbanen Ballungsgebieten, die zu den Klimaschutzzielen der indischen Regierung beiträgt. In dem Demonstrationsprojekt planten, errichteten und betrieben verschiedene Akteure in Nashik zusammen eine Anlage, in der Abwasser und organische Abfälle durch anaerobe Vergärung stofflich und energetisch verwertet wurden.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt ist abgeschlossen.
  • Machbarkeitsstudie zur Prüfung möglicher Standorte für den Bau der Vergärungsanlage wurden erstellt und die Stadt Nashik im indischen Bundesstaat Maharashtra wurde als Standort identifiziert.
  • Das "Public-Private Partnership"-Konzept wurde für den Anlagenbau entwickelt, bei dem die Stadt Nashik die Verantwortung als Bauherr übernahm.
  • Ein Rohbau der Vergärungsanlage, der unter anderem Betriebs- und Sozialgebäude, Annahmetanks für Gärsubstrate und Fundamente für Fermenter umfasst, wurde fertig gestellt.
  • Die gesamte Anlage wurde im November 2017 fertiggestellt und eingeweiht.
  • Entscheidungstragende verschiedener Bundesländer und Städte bekundeten ihr Interesse am Projektkonzept, was auf ein hohes Potenzial für ein zukünftiges Upscaling dieser Technik schließen lässt.
  • Das Projekt unterstützte die vom deutschen Biogasverband an die „Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH" (DBFZ) vergebene Studie zum Biogaspotential in Indien.
  • Eine Veranstaltung zum Thema „Biogas in Indien“ fand auf der Fachmesse IFAT (Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall-, Rohstoffwirtschaft und Umwelttechnologien) in Mumbai im September 2017 statt.

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
Indien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Politische Partner:
  • Ministry of Environment, Forest and Climate Change (MoEFCC) - India

Durchführungspartner:
  • Ministry of Environment, Forest and Climate Change (MoEFCC) - India
  • Nashik Municipal Corporation - Indien

BMU-Förderung:
2.440.026,00 €

Laufzeit:
12/2009  bis  12/2017


Internetauftritt(e):

Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<