Energielösungen für die Städte der Zukunft - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Energielösungen für die Städte der Zukunft

Stand: Oktober 2021

Der Energiesektor spielt für eine nachhaltige Stadtentwicklung und zur Reduktion von Treibhausgasen eine zentrale Rolle. Das Projekt unterstützte mittelgroße Städte bei der Nutzung erneuerbarer Energien und bei der Gestaltung des Wandels bei der Erzeugung, Verteilung und dem Verbrauch von Energie. Es vermittelte unter anderem Wissen zu politischen und regulativen Rahmenbedingungen und unterstützte den Kapazitätsaufbau auf kommunaler Ebene. Zudem informierte das Vorhaben über technische Lösungen und identifizierte Synergien zwischen Städten, indem es Best Practice-Beispiele und innovative Lösungsansätze kommunizierte. Ergänzend trug es zur Verbreitung bestehenden Wissens aus Netzwerken wie ICLEI oder C40 bei. Zielgruppen waren nationale und kommunale politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Stadtplanerinnen und Stadtplaner, private Energieinstitutionen, Stadtwerke sowie Investorinnen und Investoren.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt ist abgeschlossen.
  • Projektidentifizierung fand in den drei Zielländern statt.
  • Das Projekt entwickelte Werkzeuge und Methoden, die in anderen Regionen direkt repliziert werden können oder als Grundlage für Anpassungen in anderen geografischen Regionen dienen, um Treibhausgasemissionen weltweit zu reduzieren. Es wurden politische Leitlinien entwickelt, um Anwendungen für erneuerbare Energien auf Stadtebene zu erweitern.
  • Die Förderung von Politiken und Maßnahmen auf lokaler Ebene für einen verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien würde direkt von der Umsetzung der National Determined Contribution (NDC) der jeweiligen Länder profitieren.

Projektdaten

Länder:
China, Costa Rica, Uganda

Durchführungs­organisation:
International Renewable Energy Agency (IRENA) - United Arab Emirates

Politische Partner:
  • Chinese Renewable Energy Industries Association (CREIA)
  • Ministry of Energy and Mineral Development - Uganda
  • Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica

Durchführungspartner:
  • Chinese Renewable Energy Industries Association (CREIA)
  • Ministry of Energy and Mineral Development - Uganda
  • Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica

BMU-Förderung:
2.974.600,00 €

Laufzeit:
07/2017  bis  12/2020


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<