Finanzielle Inklusion und Klimaschutzpolitik Initiative zum wechselseitigen Lernen (FICC)

Stand: Januar 2022

Die Mitglieder der Alliance for Financial Inclusion (AFI) sehen finanzielle Inklusion als ein Schlüsselfaktor zur Erreichung der SDGs. Die Initiative ist eine globale Plattform zu finanzieller Inklusion für Zentralbanken, Finanzaufsichtsbehörden, Finanzministerien und andere relevante Akteurinnen und Akteure aus über 80 Entwicklungs- und Schwellenländern. Gemeinsam werden innovative und wirkungsvolle politische Strategien entwickelt, die den Klimawandel bekämpfen und zur Anpassung an seine Folgen beitragen. Das Projekt bietet dazu kollegiales Lernen, den Aufbau von Ressourcen und Kompetenzen, öffentlich-private Dialoge, Institutionenanalysen und andere Dienstleistungen für AFI-Mitglieder an. So sollen diese in die Lage versetzt werden, entsprechende nationale Politikziele umzusetzen. Mehr als 200 Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger werden von Fortbildungen profitieren. Die Erfahrungen werden im AFI-Netzwerk geteilt und erreichen so die Finanzaufsichtsbehörden.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt und der AFI-Workstream kommuniziert über alle AFI-Online-Plattform, einschließlich die Social-Media-Kanäle, Facebook, Twitter, LinkedIn, Flickr, Instagram und YouTube. Darüber hinaus verfügt die AFI über zwei spezielle Webseiten, die dem IGF-Themenbereich und der IGF-Arbeitsgruppe gewidmet sind. Die IGF-Kommunikation der AFI ist aufgrund der Covid-19-Pandemie vollständig virtuell geblieben.
  • Produktion von Wissensprodukten, darunter Publikationen, Videos, Blogs, Nachrichten und Online-Seminaren, die darauf ausgerichtet sind, den Aufbau von Kapazitäten und die Umsetzung inklusiver grüner Finanzen für die Mitglieder zu fördern.
  • Die AFI beging den Weltumwelttag mit einer einwöchigen Online-Kampagne, die ein Video, zwei Publikationen, zwei Blogs von Gouverneuren der Banko Sentralng Pilipinas und der Zentralbank von São Tomé und Príncipe sowie zwei Slider mit dem AFI-Exekutivdirektor und Politikbeispielen von fünf AFI-Mitgliedsinstituten umfasste. Die Kampagne erreichte 37.142 Personen und erzielte 1.765 Reaktionen. Der Blog des philippinischen Gouverneurs war der Beitrag mit der besten Gesamtperformance.
  • Enthaltene Inhalte:
    • Blog: Integration von Inclusive Green Finance in São Tomé und Príncipe's kommende NFIS
    • Blog: BSP: Aufbau von Klimaresilienz im Finanzsystem
    • Video: Einführung in das AFI 4Ps Framework for Inclusive Green Finance
    • Slider: Einblicke zum IGF vom AFI-Exekutivdirektor
    • Slider: Fünf AFI-Mitglieder arbeiten an IGF
    • Veröffentlichung: Katastrophenresistenz durch finanzielle Eingliederung
    • Publikation: Förderung inklusiver grüner Finanzinitiativen und -politiken
  • Nachrichten und Veranstaltungen:
    • Die zwischenstaatliche Gruppe der Vierundzwanzig (G24) und die AFI hielten am 13. April ihren jährlichen Runden Tisch über integrative grüne Finanzen ab. Mehr als 30 Staats- und Regierungschefs drängten auf die Annahme eines ganzheitlichen Ansatzes für grüne Finanzen und finanzielle Eingliederung und forderten einen Aufschwung nach COVID-19, der sowohl klimafreundlich ist als auch benachteiligte Gruppen einbezieht: www.afi-global.org/…
    • Ein von InFiNe.lu und AFI organisiertes Webinar konzentrierte sich auf die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Umweltzerstörung, gefährdeten Gruppen, sozialer Ungerechtigkeit und Spannungen sowie finanzieller Stabilität: www. afi-global.org/newsroom/news/inclusive-green-finance-for-mitigation-resilience-of-the-most-vulnerable/
    • Ein Webinar, das zusammen mit der SOAS University of London und als Teil der London Climate Action Week abgehalten wurde, erörterte die Rolle der inklusiven grünen Finanzwirtschaft bei der Stärkung der Widerstandsfähigkeit derjenigen, die an der Basis der Wirtschaftspyramide stehen, und bei der Verringerung ihrer Anfälligkeit für globale Umweltveränderungen: www.afi-global.org/…

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
weltweit

Durchführungs­organisation:
Alliance for Financial Inclusion (AFI)

Politische Partner:
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern
  • United Nations Environment Programme (UN Environment)

BMU-Förderung:
4.346.068,00 €

Laufzeit:
06/2018  bis  12/2023


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+