Klimawandelszenarien Kongobecken - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Klimawandelszenarien Kongobecken

Stand: September 2020

Ziel und Maßnahmen

Das Projekt stellte den nationalen und regionalen Entscheidungsträgern der Mitgliedsstaaten der Zentralafrikanischen Forstkommission (COMIFAC) speziell für das Kongobecken berechnete Klimawandelszenarien zur Verfügung. Analysen der vorhandenen Wasserressourcen und der Berechnung der Wasserverfügbarkeit sowie Überschwemmungs- und Dürrerisiken wurden erstellt, so dass an den Klimawandel angepasste Managementstrategien für natürliche Ressourcen entwickelt werden konnten. Der Einfluss des Klimawandels auf die Forstwirtschaft, sowie auf den Wasserhaushalt für den Landwirtschafts- und Energiesektor wurde quantifiziert und die Auswirkungen auf die ökonomische und ökologische Entwicklung der Region analysiert. Die verbesserte Informationsbasis sollte auch zu einer gemeinsamen Verhandlungsposition der COMIFAC-Mitgliedsstaaten beitragen, die auf einer aktuellen und wissenschaftlichen Informationsgrundlage basiert.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Durch 'Downscaling' von globalen Klimamodellen wurde die Bandbreite der möglichen Klimaänderungen für die Kongoregion simuliert
  • Hydrologische Modellierung zur Schätzung der Folgen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt erstellt
  • 52 konkrete Anpassungsoptionen entwickelt, die die wahrscheinlichen negativen Klimafolgen mindern können
  • Wissenschaftler und Regierungsvertreter zu Anwendung und Umgang mit den modellierten Ergebnisse fortgebildet
  • Synthesebericht online verfügbar

Projektdaten

Länder:
Burundi, Demokratische Republik Kongo, Gabun, Kamerun, Kongo, Ruanda, São Tomé und Príncipe, Tschad, Zentralafrikanische Republik, Äquatorialguinea

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Central African Forest Commission (COMIFAC) (Commission des Forêts d’Afrique Centrale), Congo-Ubangi-Sangha Basin International Commission (CICOS)
  • Central African Forest Commission (COMIFAC) (Commission des Forêts d’Afrique Centrale)

BMU-Förderung:
1.534.305,77 €

Laufzeit:
11/2009  bis  04/2013


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+