Ökosystembasierte Anpassungsmaßnahmen für integriertes Küsten- und Meereszonenmanagement - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Ökosystembasierte Anpassungsmaßnahmen für integriertes Küsten- und Meereszonenmanagement

Stand: August 2020

Ziel und Maßnahmen

Über 70 Prozent der peruanischen Wirtschaftsleistung werden in der Küstenregion erbracht, die besonders von den Folgen des Klimawandels betroffen ist. Neben der Fischerei etabliert sich zunehmend der Tourismus als weiterer Wirtschaftssektor in diesen Gebieten und erhöht den Nutzungsdruck auf die küstennahen Ökosysteme. Deshalb integriert das Projekt ökosystembasierte Anpassungsaspekte auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene in die strategischen Planungs- und Investitionsprozesse und setzt sie für ausgewählte Ökosysteme um. Projektpartner erheben gemeinsam mit lokalen Forschungseinrichtungen systematisch klimawandelrelevante, ökologische und sozio-ökonomische Informationen. Die Maßnahmen erfolgen in drei Ökosystemen und werden gemeinsam mit dem Umweltministerium, Regionalregierungen, dem Privatsektor und der Zivilgesellschaft implementiert. Die Projekterfahrungen werden national und international verbreitet, um auf andere Regionen und biologische Lebensräume übertragen zu werden. /

Projektdaten

Länder:
Peru

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Environment (MINAM) - Peru

BMU-Förderung:
5.000.000,00 €

Laufzeit:
11/2019  bis  11/2024




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+