LAC Green Finance Facility - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

LAC Green Finance Facility

Stand: August 2021

Nationale Entwicklungsbanken können aufgrund ihrer strategischen Position in den Partnerländern private Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen und Erneuerbare Energien fördern. Mit der „Green Finance Facility“ unterstützt die Interamerikanische Entwicklungsbank (IDB) Nationale Entwicklungsbanken bei der Entwicklung von neuen Finanzierungsprodukten für Lateinamerika und die Karibik. Hierfür stellt sie langfristige Finanzierung zu günstigen Konditionen und technische Begleitmaßnahmen zur Verfügung. Je nach Bedarf erhalten Bankmitarbeiter Schulungsmaßnahmen, es werden Marktchancen analysiert und Businesspläne in der Entwicklung unterstützt. Zusätzlich wird eine Green-Bond-Plattform aufgebaut, die zur Verbesserung der Transparenz von Green Bonds in der Region beitragen soll. Langfristig soll das Programm zu einer Vertiefung des Finanzmarktes beitragen, sodass auch kommerzielle Banken Geschäftsmodelle für Investitionen in klimaschützende Technologien entwickeln.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

    Brasilien
    • Die BDMG hat ihr SDG-Rahmenwerk fertiggestellt, das erfolgreich durch einen Second-Party-Opinion-Prozess (SPO) zertifiziert wurde. Anschließend wurde eine SDG-Anleihe in Höhe von 50 Mio. USD in einer Partnerschaft mit IDB Invest ausgegeben. Die Ausgabe sichert die Stellung der BDMG als erste brasilianische subregionale Entwicklungsbank, die eine nachhaltige Anleihe auf dem US-Markt emittiert. Die Bank entwickelte ein SDG-Rating-Tool, um die Auswirkungen ihres Portfolios zu messen.
    • BNDES und Banco do Brasil erhielten durch das Programm Unterstützung bei der Strukturierung ihrer SDG-Rahmenwerke und deren Zertifizierung durch einen SPO-Prozess. Die Ausgabe von SDG-Anleihen wird für das Jahr 2021 erwartet.
    • Die Entwicklungsbank der Provinz Sao Paulo, Desenvolve SP, entwickelte Richtlinien und Strategien für öffentlich-private Partnerschaften auf kommunaler Ebene für Straßenbeleuchtung, Abfallmanagement und dezentrale Solarenergie. Ein ähnlicher Ansatz wurde mit der Provinzentwicklungsbank Fomento Parana mit dem Fokus auf grüne Finanzinnovationen repliziert.
    • Das brasilianische Labor für Finanzinnovationen (LAB) ist eine kollaborative Plattform zum Wissensaustausch, zur Verbesserung der regulatorischen Rahmenbedingungen und zur Erprobung innovativer Produkte, um die nachhaltige Finanzwirtschaft in Brasilien voranzubringen. Das sektorübergreifende Forum wurde von der Brazilian Development Association (ABDE), der IDB und der Securities Commission of Brazil (CVM) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH initiiert. Im August 2020 beendete das LAB sein drittes Arbeitsjahr zur Förderung nachhaltiger Finanzen und Finanzinnovationen in Brasilien. Aktuell sind 232 Institutionen und 823 Mitglieder beteiligt, zu Beginn waren es weniger als 50 Institutionen. Das LAB wird als einziges offenes Multi-Stakeholder-Forum in Brasilien gesehen, dass Green Finance durch Interaktionen zwischen Kapitalmärkten und Stakeholdern des Finanzsektors fördert.
    Mexiko
    • Banobras hat mit der Entwicklung eines Umwelt- und Sozialrisikomanagementsystems (Environmental and Social Risk Management System, ESRM), einer Roadmap für die Umsetzung einer Green-Banking-Strategie und einer Methodik zur Messung der positiven Umwelt- und Sozialauswirkungen gegenwärtiger und zukünftiger Aktivitäten seinen Weg zur Einführung eines umfassenden grünen Modells in seiner Geschäftstätigkeit verstärkt.
    • NAFIN und Bancomext bereiten Darlehen mit der IDB vor, die es beiden ermöglichen, Projekte zur dezentralen Energieerzeugung (DG) für KMU zu finanzieren. Mittel aus dem Clean Technology Fund (CTF) werden bereitgestellt, um beide Initiativen mit konzessionären Mitteln zu unterstützen.
    • Das 2019 gegründete mexikanische LAB ist ein multisektorales Forum, das von der mexikanischen Bankenvereinigung (ABM), dem Consultative Council of Green Finance (CCFV) und der IDB in Zusammenarbeit mit der GIZ geleitet wird. Das LAB hat erfolgreich den Finanzinnovationsdialog skaliert, der in vier Arbeitsgruppen strukturiert ist: grüne Finanzen, nachhaltiger Transport, nachhaltige Energie und nachhaltige Landwirtschaft.
    • Das Programm unterstützte die Entwicklung einer Methodik zur Bewertung des Umweltnutzens von geschützter Landwirtschaft, die Investitionen in kohlenstoffarme, klimaresistente landwirtschaftliche Betriebe anleitet. Dies ermöglichte es dem Treuhandfonds für die Landwirtschaft Mexikos (FIRA), eine grüne Anleihe in Höhe von 125 Mio. USD auszugeben, die durch mehr als 500 Projekte geschützter Landwirtschaft und nachhaltiger Bewässerungssysteme unterlegt ist. Es war der erste Green Bond der Welt, der Projekte der geschützten Landwirtschaft beinhaltete.
    Paraguay
    • Für die Agencia Financiera de Desarrollo (AFD) wurden 23 Mio. USD aus dem Green Climate Fund für Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen in Paraguay eingeworben.
    Chile:
    • Unter der Leitung des Finanzministeriums unterstützte die Fazilität die chilenischen Finanzbehörden, um die Förderung des Voluntary Green Agreement voranzutreiben, das aus dem Green Finance Public-Private Roundtable (La Mesa) hervorgegangen ist. Die Unterstützung wurde auf die 2020+ Roadmap ausgeweitet, die dazu diente, die im Rahmen des Voluntary Green Agreement eingegangenen Verpflichtungen zu verwirklichen.
    Kolumbien
    • Finagro entwickelte Instrumente, die es ermöglichen, den Nutzen von Energieeinsparungen und die Reduzierung der CO2-Äquivalent-Emissionen durch Energieeffizienz und Investitionen in erneuerbare Energien für kleine und mittlere Landwirte abzuschätzen.
    Regional
    • Im Jahr 2020 wurde das Projekt bis 2024 verlängert und umfasst Chile als Partnerland, den Aufbau einer Green Bond Transparency Platform und eine regionale Komponente.
    • Die Green Bond Transparency Plattform wurde Ende April 2021 veröffentlicht, um eine globale Benchmark für Transparenz und Vergleichbarkeit für den Green Bond Markt zu werden.
    • Als Reaktion auf die Nachfrage von NDBs und anderen institutionellen Akteuren des Finanzmarktes wurde eine Webseite zum Austausch von Informationen und Wissen über grüne Finanzierungen eingerichtet.

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Uruguay

Durchführungs­organisation:
Inter-American Development Bank (IADB / IDB / BID)

Politische Partner:
  • Ministry of Economy - Brazil
  • Ministry of Environment, Housing and Territorial Development (MinAmbiente) - Colombia
  • Ministry of Environment (MMA) - Chile
  • Ministry of Environment - Uruguay
  • Ministry of Finance - Chile
  • Ministry of Finance - Paraguay
  • Ministry of Finance and Public Credit - Mexico
  • Ministry of Housing and Territorial Planning (MVOT) - Uruguay
  • Secretariat of Finance and Public Credit (SHCP) - Mexico

Durchführungspartner:
  • Bancoldex
  • Brazilian Development Bank
  • Chilean Economic Development Agency (CORFO) - Chile

BMU-Förderung:
8.000.000,00 €

Laufzeit:
06/2016  bis  12/2024


Internetauftritt(e):

Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<