Landnutzungswandel in Savannen und Grasländern - Lösungswege durch politisches Engagement, Landnutzungsplanung und Best Management Praktiken - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Landnutzungswandel in Savannen und Grasländern - Lösungswege durch politisches Engagement, Landnutzungsplanung und Best Management Praktiken

Stand: April 2020

Ziel und Maßnahmen

Die artenreichen Savannen, Grasländer und Feuchtgebiete im kolumbianischen Llanos und im Pantanal in Paraguay werden zunehmend durch die voranschreitende Ausdehnung der Landwirtschaft bedroht. Das Projekt plant und implementiert deshalb in den beiden Regionen eine klimafreundlichere Landnutzung und -ordnung, um die landwirtschaftliche Produktion zu erhöhen, aber gleichzeitig natürliche Flächen zu schützen und Treibhausgasemissionen zu mindern. Dazu baut es Wissen und Ressourcen über Ökosystemdienstleistungen und nachhaltige Landnutzung in nationalen und regionalen Behörden auf. Zudem führt es Pilotprojekte zur Demonstration von klima- und biodiversitätsfreundlicher Landwirtschaft durch. Durch die Kooperation mit dem Finanzsektor sollen zudem Umwelt- und Sozialrisiken in Finanzstrategien für die Ölpalm-, Soja- und Viehproduktion einbezogen werden. Dadurch hat das Projekt auch positive Auswirkungen auf die Waldökosysteme und Wasserressourcen in der Region und vermindert die Bodendegradation.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Website mit IKI-Projekten des WWF wurde lanciert und enthält u.a. das Vorgängerprojekt und das aktuelle Projekt "SuLu2" (Nachhaltige Landnutzung): globallandusechange.org/…)

Kolumbien:

  • Der WWF und die Fundación Horizonte Verde haben die technische Richtlinie "Viehzucht und Naturschutz in der Savanne der kolumbianischen Orinoco-Region: ein klimafreundliches Modell" veröffentlicht: www.wwf.org.co/…
  • Die Veröffentlichung war auch eine Gelegenheit, die Medienarbeit zur Förderung der Orinoquia-Savanne fortzusetzen: www.elespectador. com/noticias/medio-ambiente/ganaderia-sostenible-la-apuesta-en-los-llanos-articulo-903147
  • Eine neue Webseite zur Projektarbeit in Orinoquia wurde veröffentlicht, die auch Videos und Fotos der Region enthält: www.wwf.org.co/…
  • Das Sulu-Team entwickelte gemeinsam mit Norecco (Regional Node for Climate Change of Orinoquia) das "Savannahs Module", das in die "Norecco-Climate Leadership E-learning School-ELCC" integriert werden soll. ELCC ist darauf ausgerichtet, die Kapazitäten der Norecco-Vertreter in den Departements zu verbessern. Das Projekt fügte ein ergänzendes Modul für Savannen-Ökosysteme hinzu, einschließlich technischer Inhalte (Handbuch), Unterstützungsmaterial (zwei Videos, um Orinoquia mit seinen verschiedenen Arten von Ökosystemen und seiner Biodiversität, Wasser, Kultur und Lebensgrundlagen in Savannen-Ökosystemen zu verstehen)
  • Die endgültige Version wurde Norecco in 02/2020 präsentiert: wwfcolombia-my.sharepoint.com:f:/g/personal/sarincon_wwf_org_co/EsJWDUjYbu5LlMoqdFHFcTgBrfUoE7RWG8LiUZDFy_3fjA? e=hTvFUN
  • Das Sulu-Team leitet gemeinsam mit der Asociación Calidris und der Fundación Horizonte Verde die "Alianza por la sabana" in Kolumbien
  • Für den 20.03.20 war ein Treffen der Viehzüchter geplant, aber angesichts der Situation von COVID-19 musste es wie mehrere andere Schulungen und Workshops bis auf weiteres verschoben werden

Paraguay:

  • Mehrere Videos und Kommunikationsmaterialien über die Projektregion wurden veröffentlicht, z.B. über die Umweltleistungen von natürlichem Grasland und Savannen in Paraguay: www. youtube.com/watch?v=lSk_fZTyHiI
  • Video über den Erfahrungsaustausch mit kolumbianischen und paraguayischen Viehzüchtern
  • Nachhaltige Produktion auf den Naturfeldern des paraguayischen Pantanal: www.youtube.com/…
  • Pantanal Science Magazine: www.wwf.org.py/…
  • Der Landnutzungsplan von Bahía Negra, der in Sulu entwickelt wurde, befindet sich in der Endphase der Lizenzerteilung durch das Umweltministerium. Dieser Schritt ist für alle Landnutzungspläne im Land erforderlich
  • Die Projektmitarbeiter haben an mehreren wissenschaftlichen Publikationen mitgewirkt, z.B. über die biologische Vielfalt in Grasland und Savannen
  • Ein Webinar über "Savannen- und Graslandwirtschaft als Möglichkeit zur Erhaltung" von Karim Musalem war Teil der WWF Earth Hour in 03/2020

Projektdaten

Länder:
Kolumbien, Paraguay

Durchführungs­organisation:
World Wide Fund for Nature (WWF) - Germany

Partnerinstitution(en):
  • Government of Alto Paraguay Department - Paraguay," Institute for Hydrology, Meteorology and Environmental Studies (IDEAM) - Colombia", Ministry of Agriculture and Livestock - Paraguay, Ministry of Agriculture and Rural Development - Colombia, Ministry of Environment and Sustainable Development (MADS) - Colombia, Municipality of Bahia Negra - Paraguay, National Federation of Oil Palm Producers (Fedepalma) - Colombia, Paraguayan Institute of the Indigenous People (INDI) - Paraguay, Regional Environmental Authority of Meta - Colombia, Secretary of the Environment (SEAM) - Paraguay
  • World Wide Fund for Nature (WWF) - Colombia,World Wide Fund for Nature (WWF) - Paraguay

BMU-Förderung:
3.676.114,00 €

Laufzeit:
09/2016  bis  06/2020


Internetauftritt(e):



Meldungen zum Projekt

16.01.2020Klimaintelligente Landwirtschaft durch die IKI
  • Twitter
  • Facebook
  • Google+