Mainstreaming von biologischer Vielfalt in die Wertschöpfungsketten für Nahrungsmittel

Stand: Juni 2021

Tropische Früchte werden entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette nur selten nachhaltig und ökologisch produziert. Das Vorhaben unterstützt die Integration von Biodiversitätsaspekten und Ökosystemleistungen in die Wertschöpfungsketten von Bananen und Ananas. Dazu werden Pilotfarmen identifiziert, die mit Praxisbeispielen verdeutlichen, wie Biodiversitätskriterien in Zertifizierungen und Beschaffungsrichtlinien von Unternehmen integriert werden können. Ergänzend entwickelt das Vorhaben einen Biodiversity-Check und ein Trainingsprogramm für Unternehmen. Zudem unterstützt ein Biodiversitäts-Innovationsfonds Produzenten dabei, biodiversitätsfreundlichere Maßnahmen zu erproben. Die Akzeptanz der höheren Verbraucherpreise für biodiversitätsfreundlich produzierte Bananen und Ananas wird gefördert. Die Erfahrungen werden systematisch aufbereitet und auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene verbreitet.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • 42 Plantagen und Kooperativen von Kleinproduzierenden haben den Biodiversity Check Agricola (BCA) angewandt oder sind im Prozess der Anwendung, 14 von ihnen haben alle Schritte des BCA durchlaufen und setzen erste Maßnahmen aus den daraus resultierenden Aktionsplänen um. Die Aktionspläne enthalten individuelle Maßnahmen für jede Plantage, durch die die Bananen- oder Ananasproduktion biodiversitätsfreundlicher gestaltet wird. Eine digitale App zum Monitoring der Aktionspläne („BPApp“) wurde beauftragt und wird Ende des Jahres funktionstüchtig sein.
  • Eine Website (www.delcampoalplato.com) mit Informationen zu den Projektaktivitäten sowie Publikationen ist im Mai 2020 online gegangen.
  • Mit dem Umsetzungspartner Global Nature Fund wurden die wichtigsten internationalen Standards auf Biodiversitätskriterien analysiert. Die Ergebnisse und Empfehlungen zur Anpassung wurden in einer Publikation veröffentlicht, die auf der Website des Projekts zugänglich ist.
  • Mit Unterstützung des Projekts wurde die Verpackungsanlage des Partnerunternehmens Nicofrutta gemäß des COVID-19-Präventivprotokolls "Agroprevent COVID-19" durch die Zertifizierungsorganisation KIWA BCS zertifiziert. Nicofrutta ist das erste Unternehmen in Lateinamerika, das diese Zertifizierung zum Schutz der Verbrauchersicherheit in Zeiten der Pandemie erhalten hat.
  • Um die institutionelle Verankerung des BCA auch während der Pandemie fortzusetzen, wurde ein virtuelles Trainingsprogramm entwickelt und umgesetzt. Insgesamt haben bereits 358 Teilnehmende aus 66 Organisationen an den vom Projekt angebotenen BCA-Trainings für landwirtschaftliche Beraterinnen und Berater sowie an Online-Seminare etwa zu produktiven Landschaften und zur Nutzung von Drohnen für Präzisionslandwirtschaft teilgenommen.
  • Die inzwischen vier Ideenwettbewerbe (zwei pro Land) für innovative Projekte zur Verbesserung der Biodiversität in der Produktion von Ananas und Bananen stoßen auf hohes Interesse. Die besten Vorschläge werden unter Teilung der Kosten zusammen mit den jeweiligen Produzenten umgesetzt. Für die ersten beiden Ideenwettbewerbe sind aus der Dominikanischen Republik 13 Vorschläge und aus Costa Rica 26 Vorschläge eingegangen, daraus wurden sechs bzw. acht Vorschläge ausgewählt.

Projektdaten

Länder:
Costa Rica, Dominikanische Republik (Dom Rep)

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Politische Partner:
  • Ministry of Agriculture - Dominican Republic
  • Ministry of Agriculture and Livestock - Costa Rica
  • Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica
  • Ministry of Environment and Natural Resources - Dominican Republic

Durchführungspartner:
  • Asociación de Productores de Pina de Cevicos (APROPIC)
  • Asociación Dominicana de Productores de Banano (ADOBANANO)
  • Biodiversity Partnership Mesoamerica (BPM)
  • Cámara Nacional de Productores y Exportadores de Pina
  • Collaborating Centre for Sustainable Consumption and Production
  • Corporación Bananera Nacional (CORBANA)
  • Foundation for the Development of the Central Volcanic Range (FUNDECOR)
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ISEAL Alliance
  • Latin American and Caribbean Network of Fair Trade Small Producers and Workers (CLAC)
  • Ministry of Agriculture - Dominican Republic
  • Ministry of Agriculture and Livestock - Costa Rica
  • Ministry of Environment and Natural Resources - Dominican Republic
  • National System of Conservation Areas (SINAC) - Costa Rica

BMU-Förderung:
5.000.000,00 €

Laufzeit:
11/2018  bis  10/2022


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+