Moving Chile - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Moving Chile

Stand: December 2020

Zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens ist eine globale Dekarbonisierung des Verkehrssektors notwendig. Chile verfolgt deshalb eine ambitionierte Elektromobilitätsstrategie. Das Projekt unterstützt die chilenische Regierung im Rahmen Präsidentschaft der 25. UN-Klimakonferenz dabei, die Dekarbonisierung zu beschleunigen und auf die internationale Agenda zu setzen. Eine im Rahmen der Klimakonferenz durch die Verkehrsministerinnen und Verkehrsminister erarbeite gemeinsame Erklärung zur Rolle des Verkehrssektors in den NDCs soll im Jahr 2020 umgesetzt werden. Sie bietet auch in Chile den politischen Rahmen, um in ambitioniertere Minderungsmaßnahmen zu entwickeln. Das Vorhaben unterstützt Chile als Vorreiter in Lateinamerika bei der Entwicklung eines Finanzierungsmechanismus für E-Mobilität unter stärkerer Einbindung der Privatwirtschaft und setzt ihn beispielhaft um. Die Erfahrungen mit dem Finanzierungsinstrument verbreitet das Projekt über die Region hinaus.

Projektdaten

Länder:
Chile

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Environment (MMA) - Chile
  • Ministry of Transport and Telecommunications - Chile
  • Ministry of Environment (MMA) - Chile

BMU-Förderung:
2.000.000,00 €

Laufzeit:
08/2019  bis  07/2021


Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+