Moving Chile

Stand: März 2021

Zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens ist eine globale Dekarbonisierung des Verkehrssektors notwendig. Als Vorreiter in Lateinamerika wird Chile daher bei der Entwicklung und Pilotierung eines Finanzierungsmechanismus für Elektromobilität unterstützt. Dieser soll private Investitionen in den Ausbau von Ladeinfrastruktur und/oder die Beschaffung elektrischer Fahrzeuge befördern. Das Vorhaben unterstützt die chilenische Regierung zudem dabei, die Dekarbonisierung des Verkehrssektors auf die internationale Agenda zu setzen. Hierzu wird eine Verkehrsveranstaltung mit Beteiligung von Ministerinnen und Ministern durchgeführt und im Laufe des chilenischen COP25-Präsidentschaftsjahres 2020/21 ein Treffen von Verkehrsministerinnen und -ministern stattfinden. Der Dialog zielt darauf, eine gemeinsame Erklärung zur Rolle des Verkehrssektors in den NDCs zu verabschieden und zugleich Langzeitstrategien zur Umsetzung von Minderungsmaßnahmen zu erarbeiten.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt hat ein ökonomisches Modell zur Einführung von Elektrobussen in mittelgroßen chilenischen Städten und drei mögliche Finanzierungsmechanismen entwickelt.
  • Durchführung eines regionalen Workshops zum Thema "Ambitionssteigerung zu Klimaschutz im Verkehr in den NDCs" in Kooperation mit dem IKI-Projekt TraCS (www.international-climate-initiative.com/…) und dem EU-finanzierten Projekt EUROCLIMA+ unter der Schirmherrschaft der chilenischen COP-Präsidentschaft. Teilnehmende waren Vertreterinnen und Vertreter aus Verkehrs- und Umweltministerien aus 13 Ländern (www.changing-transport.org/…).
  • Im Rahmen der COP25 wurde im chilenischen Pavillon ein "Transport Day" durchgeführt. Das Event brachte ca. 100 Vertreterinnen und Vertreter aus Regierungen, internationalen Organisationen und Zivilgesellschaft zusammen (www.changing-transport.org/…).
  • Produktion eines Videobeitrags für die chilenische COP25-Präsidentschaft zur Notwendigkeit, die Klimaziele im Verkehrssektor zu steigern (www.youtube.com/…).

Projektdaten

Länder:
Chile

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Politische Partner:
  • Ministry of Environment (MMA) - Chile
  • Ministry of Transport and Telecommunications - Chile

Durchführungspartner:
  • Ministry of Environment (MMA) - Chile
  • Ministry of Transport and Telecommunications - Chile

BMU-Förderung:
2.000.000,00 €

Laufzeit:
08/2019  bis  12/2021


Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+