NDC Action – Beförderung der Implementierung von klimaresilienter und Niedrigemissionsentwicklung in Übereinstimmung mit nationalen und globalen Zielen - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

NDC Action – Beförderung der Implementierung von klimaresilienter und Niedrigemissionsentwicklung in Übereinstimmung mit nationalen und globalen Zielen

Stand: July 2020

Ziel und Maßnahmen

Zahlreiche Entwicklungsländer haben beim Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) um Unterstützung bei der Umsetzung ihrer NDCs gebeten. Das Projekt hilft den Partnerländern dabei, ihre NDCs in finanzierungs- und umsetzungsreife Strategien und Maßnahmen zu überführen. Abhängig von den Anforderungen der Länder liegt der Fokus auf Maßnahmen zur Emissionsminderungs- und/oder zur Anpassung an die Klimawandelfolgen. Dies können beispielsweise die Einbindung relevanter Akteure aus öffentlichem, privatem und Finanzsektor, die Stärkung der für die NDC-Umsetzung verantwortlichen Institutionen oder Überführung der NDCs in ein Portfolio von Politiken und Programmen für zwei durch die Länder auszuwählende Sektoren sein. Wissenschaftsbasierte, politikrelevante Informationen werden durch den Emission Gap Report 2019 zur Verfügung gestellt, um zur Ambitionssteigerung beizutragen. Das Projekt erstellt zudem allgemeine Leitfäden und E-Learning Elemente, die auch in anderen Ländern angewendet werden können.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Vorstellung des Projektes im September 2019 bei der Asia-Pacific Climate Week bei einer Veranstaltung zu NDC Finanzierung.
  • Scoping-Missionen mit relevanten nationalen Stakeholdern wurden in Kolumbien, Costa Rica, Ghana, Jordanien, Jordanien, der Mongolei, Uganda und Vietnam durchgeführt. mit dem Ziel zu analysieren in welchen Sektoren und Bereichen das Projekt den größten Beitrag leisten kann.
  • Enge Zusammenarbeit mit der NDC-Partnerschaft zur Unterstützung der NDC-Revision in Chile, Marokko und Argentinien durch das Climate Action Enhancement Package.

Projektdaten

Länder:
Argentinien, Bangladesch, Costa Rica, Ghana, Jordanien, Kolumbien, Marokko, Mongolei, Uganda, Vietnam

Durchführungs­organisation:
United Nations Environment Programme (UN Environment) - France

Partnerinstitution(en):
  • N.N.

BMU-Förderung:
15.151.925,00 €

Laufzeit:
04/2019  bis  03/2023




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+