Operationalisierung des Landschaftsansatzes für Biodiversitätsvorteile: Politik, Praxis und Menschen

Stand: August 2021

Landschaftsansätze bieten Lösungen um Nutzungskonkurrenzen und Zielkonflikte zu vermindern und Synergiepotenziale aufzuwerten. Die Umsetzung und vor allem Bewertung des Landschaftsansatzes ist jedoch noch nicht weitreichend etabliert. Dieses Projekt operationalisiert den Landschaftsansatz durch eine breite Auswahl von Partnern und Stakeholdern, um ihn in die Praxis umzusetzen. Über mehrere Ebenen hinweg vernetzt es Akteure, damit sie von der Umsetzung des Landschaftsansatzes profitieren. Den Schwerpunkt setzt das Vorhaben auf nationale Politik und Prozesse, um das Bewusstsein für den Wert der biologischen Vielfalt zu erhöhen. Das Projekt fördert Ressourcen und Kompetenzen für eine bessere Integration der Biodiversität in nationale Politiken und der Flächennutzungsplanung. Dies erreicht es unter anderem durch ein umfangreiches Programm der Öffentlichkeitsarbeit sowie durch Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungstragenden und anderen Zielgruppen auf nationaler und globaler Ebene.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projektteam veröffentlichte das erste Buch aus diesem Projekt mit dem Titel „Operationalising integrated landscape approaches in the tropics“, das frei zugänglich ist und online heruntergeladen werden kann. (www.cifor.org/…)
  • Mitglieder des Projektteams veröffentlichten einen Zeitschriftenartikel in Frontiers in Forests and Global Change mit dem Titel „A tentative theory of change to evaluate jurisdictional approaches to reduced deforestation“. (agritrop.cirad.fr/…)
  • Mitglieder des Projektteams veröffentlichten einen Zeitschriftenartikel in One Earth mit dem Titel „The extent and distribution of joint conservation-development funding in the tropics“. (www.sciencedirect.com/…)
  • Mitglieder des Projektteams trugen zu einem Übersichtsartikel in BioScience mit dem Titel „The influence of forests on freshwater fish in the tropics“ bei. (academic.oup.com/…)
  • Mitglieder des Projektteams reichten (nach Peer-Review) einen Artikel bei der Zeitschrift Landscape Ecology ein - ein perspektivischer Beitrag mit dem Titel „Re-integrating ecology into integrated landscape approaches“.
  • Mitglieder des Projektteams reichten einen Zeitschriftenartikel bei International Forestry Review ein (derzeit im Peer-Review-Verfahren), in dem analysiert wird, inwieweit Landschaftsansätze in Ghana und Sambia von früheren Initiativen lernen können, insbesondere von Community-Based Natural Resource Management.
  • Mitglieder des Projektteams waren Gastgeber einer Sitzung auf der Biodiversitätsveranstaltung des Global Landscapes Forum „One World, One Health“, auf der sie ihr Buch vorstellten und die Autoren der Kapitel ihre Erfahrungen beschrieben. Die Sitzung hatte ein Live-Publikum von über 600 Personen. (events.globallandscapesforum.org/…)
  • Das Team erstellte ein White Paper für die oben genannte Veranstaltung. (events.globallandscapesforum.org/…)
  • Das Projekt hielt einen Vortrag bei der CGIAR zum Thema „Was sind integrierte Landschaftsansätze und wo werden sie umgesetzt“. (www.youtube.com/…;ab_channel=agrolandscapes)
  • Dem Zambia National Information Services wurde am 30. Oktober 2020 ein Interview über den Zweck und die Arbeitsweise des Projekts gegeben, das im nationalen Fernsehen ausgestrahlt wurde. – Teammitglieder des Projektes veröffentlichten einen Artikel zur Förderung des COLANDS-Buches und der Aktivitäten im Newsletter der Fakultät für Forstwirtschaft der UBC auf Seite 16 (forestry.ubc.ca/…) – Das Projekt gab ein Interview bei Energi Media über integrierte Landschaftsansätze und die laufende Arbeit von COLANDS in Ghana, Indonesien und Sambia. (www.youtube.com/…)
  • ForestsNews-Blog vom 3. November 2020: Neue Forschung schließt Wissenslücken für integrierte Landschaftsansätze. (forestsnews.cifor.org/…)
  • ForestsNews-Blog vom 15. März 2021: Geht die Finanzierung zur Integration von Naturschutz und Entwicklung dorthin, wo sie am meisten gebraucht wird? (forestsnews.cifor.org/…)
  • Das Projektteam veröffentlichte die dritte Ausgabe des COLANDS-Newsletters im November 2020. (mailchi.mp/…)

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
Ghana, Indonesien, Sambia

Politische Partner:
  • Executive Office of the President of the Republic of Indonesia
  • Forestry Commission - Ghana
  • Ministry of Lands, Natural Resources and Environmental Protection - Zambia

Durchführungspartner:
  • Community Based Natural Resources Forum (CBNRM-Forum)
  • Community-Based Rural Development Program – Phase 3 (PNGT2-3)
  • Directorate-General for the Green Economy and Climate Change (DGEVCC)
  • Riak Bumi

BMU-Förderung:
4.995.604,00 €

Laufzeit:
06/2018  bis  05/2023




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+