Operationalisierung des Landschaftsansatzes für Biodiversitätsvorteile: Politik, Praxis und Menschen - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Operationalisierung des Landschaftsansatzes für Biodiversitätsvorteile: Politik, Praxis und Menschen

Stand: November 2021

Landschaftsansätze bieten Lösungen um Nutzungskonkurrenzen und Zielkonflikte zu vermindern und Synergiepotenziale aufzuwerten. Die Umsetzung und vor allem Bewertung des Landschaftsansatzes ist jedoch noch nicht weitreichend etabliert. Dieses Projekt operationalisiert den Landschaftsansatz durch eine breite Auswahl von Partnern und Stakeholdern, um ihn in die Praxis umzusetzen. Über mehrere Ebenen hinweg vernetzt es Akteure, damit sie von der Umsetzung des Landschaftsansatzes profitieren. Den Schwerpunkt setzt das Vorhaben auf nationale Politik und Prozesse, um das Bewusstsein für den Wert der biologischen Vielfalt zu erhöhen. Das Projekt fördert Ressourcen und Kompetenzen für eine bessere Integration der Biodiversität in nationale Politiken und der Flächennutzungsplanung. Dies erreicht es unter anderem durch ein umfangreiches Programm der Öffentlichkeitsarbeit sowie durch Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungstragenden und anderen Zielgruppen auf nationaler und globaler Ebene.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Mitglieder des Projektteams haben eine Reihe von Zeitschriftenartikeln geleitet oder zu ihnen beigetragen, die im aktuellen Berichtszeitraum veröffentlicht wurden, darunter:
    • ‘Learning from Community-Based Natural Resource Management (CBNRM) in Ghana and Zambia: Lessons for integrated landscape approaches’ (www.ingentaconnect.com/…)
    • ‘Hot topics in governance for forests and trees: Towards a (just) transformative research agenda’ (www.cifor.org/…;utm_medium=email&utm_source=Mailchimp_Newsletter_August)
    • ‘Re-integrating ecology into integrated landscape approaches’ (www.cifor.org/…;utm_medium=email&utm_source=Mailchimp_Newsletter_August)
    • ‘Reviewing the evidence on the roles of forests and tree-based systems in poverty dynamics’ (www.cifor.org/…;utm_medium=email&utm_source=Mailchimp_Newsletter_August)
    • ‘Human insecurities in gold mining: A systematic review of evidence from Ghana’ (www.sciencedirect.com/…)
    • ‘Agroforestry contributions to smallholder farmer food security in Indonesia’ (www.cifor.org/…;utm_medium=email&utm_source=Mailchimp_Newsletter_August)
  • Das Projekt wurde eingeladen, COLANDS-Forschung und -Erfahrungen auf dem CGIAR-Workshop ‘Measuring the impact of integrated research‘ zu präsentieren: (www.eventbrite.com/…)
  • Die vier folgenden Präsentationen wurden von Mitgliedern des COLANDS-Teams während der 20. Commonwealth Forestry Conference vom 16. bis 18. August 2021 in British Columbia, Kanada gehalten:
    • ‘Operationalizing landscape approaches in Ghana and Zambia‘ von der Doktorandin Alida O'Connor, die den ersten Platz belegte und mit einem Geldpreis ausgezeichnet wurde.
    • ‘Customary institutions as entry points for landscape governance: A study in Kapuas Hulu in West Kalimantan, Indonesia’ von Augusta Anandi.
    • ‘Learning from Community-Based Natural Resource Management (CBNRM) in Ghana and Zambia: Lessons for integrated landscape approaches’ von Doktorand Samuel Adeyanju (www.slideshare.net/…;utm_medium=email&utm_source=Mailchimp_Newsletter_August)
    • ‘Science Communication: A practitioner’s perspective’ von Terry Sunderland. (www.slideshare.net/…;utm_medium=email&utm_source=Mailchimp_Newsletter_August)
  • Des Weiteren wurde die IUFRO-Online-Seminar-Reihe Landschaftsökologie: Neue Themen in der Landschaftsökologie, Webinar #4, 26. Mai 2021: ‘Landscape ecology in the UN Decade on Ecosystem Restoration‘ auf YouTube mit dem COLANDS-Teamkoordinator James Reed veröffentlicht und ist frei zugänglich unter folgendem Link (youtu.be/…)
  • Die vierte und fünfte Ausgabe des COLANDS-Newsletters wurde im April und August 2021 veröffentlicht, die Sie hier finden können: (mailchi.mp/…)
  • Das Projektteam hat das Biodiversitätsprotokoll für die drei Standorte fertiggestellt und ist dabei, die Feldarbeit und die erste Datenerfassung zu koordinieren.
  • Die Mitglieder des Projektteams treffen derzeit Vorbereitungen für die Organisation einer Sitzung auf der kommenden GLF-Klimakonferenz, die parallel zur COP 26 in Glasgow stattfindet.

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
Ghana, Indonesien, Sambia

Politische Partner:
  • Executive Office of the President of the Republic of Indonesia
  • Forestry Commission - Ghana
  • Ministry of Lands, Natural Resources and Environmental Protection - Zambia*

Durchführungspartner:
  • Community Based Natural Resources Forum (CBNRM-Forum)
  • Community-Based Rural Development Program – Phase 3 (PNGT2-3)
  • Directorate-General for the Green Economy and Climate Change (DGEVCC)
  • Riak Bumi

BMU-Förderung:
4.995.604,00 €

Laufzeit:
06/2018  bis  05/2023




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<