Rußfreie und emissionsarme Stadtflotten - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Rußfreie und emissionsarme Stadtflotten

Stand: März 2021

Für eine Treibhausgasminderung und eine verbesserte Gesundheit ist eine Transformation des Verkehrssektors unerlässlich. Während laufende Beschaffungen konventioneller Dieselflotten Anstrengungen im Bereich Luftqualität und Klimaschutz untergraben können, sind öffentliche Fahrzeugflotten durch ihre große Sichtbarkeit im Alltag sehr gut für eine Umrüstung und Investitionen in saubere Technologien geeignet. Das Projekt unterstützt deshalb die Partnerländer dabei städtische Busflotten und andere öffentliche Fahrzeugflotten in fünf großen Städten auf rußfreie und emissionsarme Technologien umzustellen. Dazu arbeitet es eng mit lokalen Akteurinnen und Akteuren zusammen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Präsentationen über rußfreie und emissionsarme Stadtbusse und -flotten in Indien, Indonesien und Brasilien.
  • Auftakt eines öffentlichen Beratungsprozesses von ICCT und KPBB in Indonesien zusammen mit dem Verkehrsamt für den Großraum Jakartas zur Einführung eines neuen "grünen Beschaffungsmodells" für den öffentlichen Verkehr. Das Ziel ist es, alle Neuanschaffungen von Bussen sofort auf Euro VI umzustellen und eine Demonstration für emissionsfreie Busse zu starten, die die Grundlage für die Skalierung künftiger emissionsfreier Käufe bilden kann.
  • Veröffentlichung von zwei Analysen zu Brasilien: 1) Gesamtbetriebskosten für verschiedene Bustechnologien in São Paulo, mit dem Ergebnis, dass elektrische Busse bereits kostengünstiger als aktuelle Dieselbusse sind (www.theicct.org/…), 2) Internationale Elektromobilitätspolitik und ihre Auswirkungen auf Brasilien mit besonderem Schwerpunkt auf öffentliche Stadtbusse (www.theicct.org/…)

Projektdaten

Länder:
Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko

Durchführungs­organisation:
The International Council on Clean Transportation (ICCT)

Politische Partner:
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern

BMU-Förderung:
1.745.000,00 €

Laufzeit:
04/2018  bis  03/2021


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+