Southern African Renewable Investment and Growth (SOARING) Programme

Stand: Juni 2021

Zur Finanzierung des Klimaschutzes benötigen die Länder des südlichen Afrikas zusätzliche private Geldmittel. Dies gilt vor allem für den Landwirtschaftssektor, bei dem KMUs eine wesentliche Rolle spielen. Das Projekt entwickelt ein Finanzierungsprogramm für KMUs, die einen Fokus auf alternative Energieversorgung im landwirtschaftlichen Bereich haben, und unterstützt die Partnerländer dabei öffentliche und private Mittel zu mobilisieren. Dafür analysiert es Angebot, Nachfrage und Rahmenbedingungen von KMUs sowie Möglichkeiten netzunabhängiger Versorgung in ländlichen und stadtnahen Gebieten. Das Vorhaben untersucht Möglichkeiten von Mischfinanzierungen und sammelt Daten sowie Anhaltspunkte über Geschäftsverläufe und lokale sozioökonomische Auswirkungen. Es entwickelt eine Methodik und einen strategischen Ansatz zur Bündelung von Investments und erarbeitet entsprechende Prototypen für kommerzielle Banken. Modellhafte Projektergebnisse können auf andere Wirtschaftssektoren übertragen werden.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Teilnahme an AREI (Africa Renewable Energy Initiative) Conference.
  • Market Assessments in Partnerländern abgeschlossen.

Projektdaten

Länder:
Namibia, Sambia, Tansania

Durchführungs­organisation:
Renewable Energy and Energy Efficiency Partnership (REEEP) - Austria

Politische Partner:
  • Ministry of Energy and Minerals - Tanzania
  • Ministry of Finance - Zambia
  • Ministry of Mines and Energy - Namibia

Durchführungspartner:
  • Renewables Academy AG (RENAC)

BMU-Förderung:
3.299.199,00 €

Laufzeit:
06/2019  bis  10/2022


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+