The Bonn Challenge Barometer of Progress - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

The Bonn Challenge Barometer of Progress

Stand: September 2020

Ziel und Maßnahmen

Wälder bieten eine große Artenvielfalt, dienen als Kohlenstoffspeicher und erfüllen viele andere Funktionen, die es zu erhalten gilt. Die Bonn Challenge ist die bedeutendste internationale Initiative zum Wiederaufbau von Wäldern. Die beteiligten Staaten wollen bis 2020 rund 150 Millionen Hektar Wald wieder aufforsten. Mit dem „Bonn Challenge Barometers of Progress“ entwickelt das Projekt ein System zur Dokumentation und Publikation des Fortschritts der Bonn Challenge. So informiert es Geber und Partner über den Stand der Umsetzung. Das Barometer wird in sechs Pilotländern entwickelt und global implementiert. Mit der Methodik sollen Fortschritte in Politik- und Budgetverpflichtungen sowie bei den technischen Kenntnissen, der Umsetzungsstand vor Ort und „carbon benefits“ gemessen werden. Erfahrungen aus den Pilotländern sollen publiziert werden. Umsetzungsstand der Bonn Challenge, Erfolgsgeschichten und die Berichterstattung werden über öffentlichkeitswirksame Kampagnen verbreitet.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Die Entwicklung des Bonn Challenge Barometer ist abgeschlossen und ist derzeit in neun Ländern in Betrieb.
  • Die IUCN veröffentlichte im Juni 2019 den zweiten Bonn Challenge Fortschrittsbericht, der die im Laufe des Jahres 2018 gesammelten Daten präsentiert und analysiert.
  • Das Barometerprotokoll ist ein flexibler, standardisierter Bewertungsrahmen, der von der IUCN in Zusammenarbeit mit den Pilotlländern Brasilien, El Salvador, Mexiko, Ruanda und Sri Lanka entwickelt wurde. Das Protokoll des Bonn Challenge Barometers befindet sich derzeit in der Umsetzungsphase in den Pilotländern. Die Anwendung des Barometers im Jahr 2018 in den Pilotländern sowie weiteren 13 Ländern führten zu folgenden Ergebnissen: 13 Länder berichten, dass sich insgesamt 43,7 Millionen hektar Landfläche im Übergang zur Restaurierung befinden. Dies entspricht 29 % des gesamten Bonn Challenge-Ziels. In den fünf Pilotländern befinden sich 89 % der zugesagten Fläche in Wiederherstellung. Das sind insgesamt 27,34 Millionen Hektar von 30 Millionen Hektar zugesagter Fläche im Rahmen der Bonn Challenge. In den Pilotländern sind Silvikultur, natürliche Regeneration sowie Agroforstwirtschaft die vorherrschenden Maßnahmen (87 %) – Siehe auch zur Online-Plattform: www.infoflr.org/…

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
Brasilien, El Salvador, Mexiko, Ruanda, Sri Lanka

Durchführungs­organisation:
International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) - Switzerland

Partnerinstitution(en):
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern

BMU-Förderung:
2.584.945,00 €

Laufzeit:
10/2016  bis  04/2021


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+