Trainingsprogramm Energiewende für globalen Klimaschutz

Stand: Juni 2021

Immer mehr Länder beginnen, ihre Energiesysteme mittels erneuerbarer Energien zu dekarbonisieren – getrieben durch Klimaschutzanforderungen und technologische Entwicklung. Sie stehen technischen, organisatorischen und ökonomischen Herausforderungen gegenüber, da Wind- und Solarenergie einen Perspektivwechsel beim Betrieb zukünftiger Energiesysteme erfordern. Eine zentrale Rolle kommt Fachleuten in unabhängigen Instituten (ThinkTanks) zu, die unabhängig von parteipolitischen und wirtschaftlichen Interessen agieren. Das Trainingsprogramm zielt darauf ab, diese Multiplikatorengruppe zu ‚Change Agents‘ für die Energiewende in ihren Ländern auszubilden. Neben ökonomischen und regulatorischen Kompetenzen müssen sie auch über Fähigkeiten verfügen, politische Prozesse aktiv mitzugestalten. Modulare Lehrinhalte orientieren sich an den Bedürfnissen der Teilnehmenden. Als Trainer/innen und Mentor/innen fungieren erfahrene Mitarbeitende von Agora Energiewende und deren Partnern.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

    • Das Projekt ("EnerTracks") besteht aus den folgenden drei Trainingspfaden, die kombiniert oder einzeln genutzt werden können.
    Online-Module:
    • Die Online-Lernmodule bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, wichtige Themen rund um die Energiewende in ihrem eigenen Tempo zu entdecken.
    • Diese Kurse sind für jeden Kenntnisstand geeignet und vermitteln Wissen über die politischen, wirtschaftlichen und technischen Aspekte der Transformation von Energiesystemen.
    • Im 1. Modul haben 170 Teilnehmende an einem Einführungskurs in die Energiewirtschaft und die Energiesysteme teilgenommen.
    • Für das zweite Modul haben sich 122 Teilnehmende zum Thema „Politik zur Unterstützung der Energiewende“ eingeschrieben.
    Fellowship-Programm:
    • Das Programm verfolgt einen multidisziplinären Ansatz und hinterfragt, wie man dem Klimawandel und der Energiewende weltweit durch praktischen Unterricht, akademische Ausbildung und Einzelcoaching begegnen kann.
    • Bisher wurden insgesamt 14 Teilnehmende aus den folgenden Ländern ausgewählt um nach Berlin zu kommen: Argentinien, Indien, Indonesien, Iran, Kosovo, Mexiko, Pakistan, Ukraine, Südafrika, Türkei und Vietnam.
    Präsenzseminare:
    • Eine Gruppe von 12 Teilnehmenden ist zu Präsenzseminaren und Diskussionen mit wichtigen deutschen Interessengruppen in Berlin eingeladen.
    • Diese Aktivitäten ermöglichen es den Teilnehmendenn mit Windparkbesitzern, Versorgungsunternehmen und anderen Energieexperten zu interagieren und Einblicke in die Herausforderungen und Lösungen der Energiewende in Deutschland zu gewinnen.

Projektdaten

Länder:
weltweit

Durchführungs­organisation:
Agora Energiewende Smart Energy for Europe Plattform gGmbH

Politische Partner:
  • China National Renewable Energy Center (CNREC)
  • Council for Scientific and Industrial Research (CSIR) - South Africa
  • Council on Energy, Environment and Water (CEEW)
  • Iniciativa Climatica de México (ICM)
  • Institute for Climate and Society (iCS)
  • Institute for Climate and Sustainable Cities (iCSC) - Philippines
  • Institute for Essential Services Reform (IESR)
  • SHURA Energy Transition Center
  • USTH - Clean Energy and Sustainable Development Laboratory (CleanED) - Viet Nam

Durchführungspartner:
  • Renewables Academy AG (RENAC)

BMU-Förderung:
2.686.170,00 €

Laufzeit:
08/2018  bis  12/2023


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+