TRANSfer III - Ambitionierte Minderungsmaßnahmen im Verkehrssektor - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

TRANSfer III - Ambitionierte Minderungsmaßnahmen im Verkehrssektor

Stand: December 2020

Verkehr verursacht 27 Prozent der energiebedingten CO2-Emissionen. Diese steigen insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern stark an. Damit diese ihr Engagement für klimafreundlichen Verkehr steigern, unterstützt TRANSfer diese Länder bei der Vorbereitung von umsetzungsreifen Minderungsmaßnahmen und damit bei ihren Beiträgen zum internationalen Klimaschutz (insbesondere NDCs). Das Projekt wirkt als "Mitigation Action Preparation Facility" und verfolgt einen Multi-Geber-Ansatz zur Ausdehnung der Unterstützung auf weitere Länder. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von effektiven Maßnahmen(-paketen) in fünf Ländern sowie der Sicherstellung ihrer Finanzierung. Ausgewählte Maßnahmen werden bei der initialen Umsetzung unterstützt. Toolkits verbessert und beschleunigen dabei das Vorgehen. Internationale Lernprozesse geben Impulse zur Steigerung der Ambitionen für Klimaschutz im Verkehr. So können potenziell mind. 60 Millionen TonnenCO2 über zehn Jahre eingespart werden.
Vorgängerprojekt(e)
Transfer klimafreundlicher Transporttechnologien und -maßnahmen (TRANSfer II) Transfer klimafreundlicher Transporttechnologien und -maßnahmen (TRANSfer I)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Unterstützung der Initiative "MobiliseYourCity".
  • Beratung der Partnerländer zu Klimaschutzmaßnahmen im Verkehrssektor.
  • Jährliche Durchführung der "Transport and Climate Change Week" in Berlin mit Teilnehmenden aus 30 Ländern (wwww.transportweek.org).
  • Webauftritt des Projekts "Changing Transport" (www.changing-transport.org) inkl. Social Media (twitter.com/…, www.youtube.com/…, www.facebook.com/…) sowie Changing Transport Newsletter (www.changing-transport.org/…).
  • Transport and Climate Change Global Status Report in Kooperation mit SLoCaT (www.changing-transport.org/…).
  • MobiliseYourCity Emissions Calculator und Video-Schulungen auf Englisch, Französisch und Spanisch (mobiliseyourcity.net/…).
  • Deutsche Welle Videobeitrag über die von der TRANSfer Länderkomponente Thailand unterstützte City Maut in Bangkok (p.dw.com/…).
  • Indonesien:

    • Unterstützung für die Verlagerung von Frachtverkehr auf die Schiene und Lkw-Modernisierung.

    Philippinen:

    • Unterstützung bei der Entwicklung des Philippine Urban Mobility Programme - Konzept für Nationales Stadtverkehrsprogramm (www.changing-transport.org/…).

    Peru:

    • Unterstützung bei der Entwicklung eines Lkw-Abwrackprogramms und eines Lkw-Eco-Driving-Programms.
    • Kolumbien: Unterstützung bei der Entwicklung eines nationalen Förderprogramms für Elektrobusse.

    Thailand:

    • Unterstützung bei der Entwicklung eines Nationalen Stadtverkehrsprogramms mit den Schwerpunkten Busflottenerneuerung, City Maut und ÖPNV-Fond (www.changing-transport.org/…).

    Projektdaten

    Länder:
    Indonesien, Kolumbien, Peru, Philippinen, Thailand

    Durchführungs­organisation:
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

    Partnerinstitution(en):
    • Departement of Transport and Communications (DOTC) - Philippines
    • Ministry of Environment (MINAM) - Peru
    • Ministry of Transport - Colombia
    • Ministry of Transport and Communication (MTC) - Peru
    • Ministry of Transport Thailand
    • Ministry of Transportation - Indonesia

    BMU-Förderung:
    11.000.000,00 €

    Laufzeit:
    01/2017  bis  06/2022


    Internetauftritt(e):

    Video



    • Twitter
    • Facebook
    • Google+