Transparentes Monitoring in der Praxis: Unterstützung für MRV von Minderungsaktivitäten im Landnutzungsektor nach Paris

Stand: November 2020

Transparent Monitoring (TM) kann helfen, die Überwachung der Landnutzungsemissionen zu verbessern und Minderungsmaßnahmen besser zu bewerten. Das Projekt entwickelt in den Partnerländern TM-Leitlinien zur Umsetzung von Open-Source-Tools und Open-Access-Daten sowie einem verbesserten Datenzugriff. In Côte d'Ivoire entwickelt es Leitlinien für Minderungsbewertung entlang von Kakao-Lieferketten für eine effektive und transparente Rechnungslegung. In Äthiopien fokussiert sich das Vorhaben auf die Integration von Open-Source-Tools, Daten und TM-Prinzipien in das nationale MRV-System, um die Biomassebewertung nach Landnutzungsänderungen und mit Beteiligung lokaler Gemeinschaften zu verbessern. In Papua-Neuguinea analysiert es die Annahme von und den Zugang zu Open-Access-Daten. Es verbessert die Beteiligung lokaler Gemeinschaften an MRV. In Peru erstellt das Projekt ein Überwachungssystem für Waldveränderungen, das an ein nationales Anreizsystem zu waldbasierter Emissionsminderung geknüpft ist.

Projektdaten

Länder:
Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste), Papua Neuguinea, Peru, Äthiopien

Durchführungs­organisation:
Center for International Forestry Research (CIFOR)

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Environment (MINAM) - Peru
  • Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO)
  • International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)
  • Öko-Institut e.V.
  • Wageningen University

BMU-Förderung:
2.977.095,00 €

Laufzeit:
11/2020  bis  10/2023


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+