Transparenz von subnationalen Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungs- und Schwellenländern - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Transparenz von subnationalen Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungs- und Schwellenländern

Stand: Dezember 2021

MRV (Transparenz) ist eine wichtige Grundlage für die Politikgestaltung im Rahmen des Pariser Klimaschutzabkommens. Dies gilt auch auf subnationaler Ebene. Das Projekt unterstützt Regierungen auf Bundesstaatenebene in Brasilien (Pernambuco), Indien (Chhattisgarh, West Bengal), Mexiko (Baja California, Yucatán, und Jalisco) und Südafrika (KwaZulu-Natal) dabei, MRV-Kapazitätslücken zu schließen und Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen. Es bietet den Regionen technische Unterstützung zum Aufbau von nachhaltigen MRV-Systemen. Zusätzlich werden weitere Minderungspotenziale identifiziert und deren Umsetzung unterstützt. Zudem werden länderübergreifende Dialoge zwischen nationalen, subnationalen und lokalen Regierungen organisiert, um die vertikale Integration von Klimaschutzmaßnahmen zu organisieren. Das Netzwerk der „Under2 Coalition“ wird genutzt, um die gesammelten Erfahrungen zu verbreiten.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Fallstudien aus den Projektstaaten, die ihre Erfahrungen und Erkenntnisse im Climate Footprint Project hervorheben, wurden von der Climate Group veröffentlicht (Link siehe unten).
  • Erfahrungen, Herausforderungen und nächste Schritte aus der Arbeit in Chhattisgarh und West Bengal, Indien, wurden in einem Blog beschrieben (Link siehe unten).
  • Im Rahmen des Projekts hat Ricardo Energy and Environment eine Toolbox geschaffen, um subnationale Regierungen beim Fortschrittstracking von Emissionen zu unterstützen. Sie entwickelten auch Guidelines bzgl. vertikaler Integration, zum Ressourcenmanagement und zum AFOLU-Accounting.
  • Der vom Greenhouse Gas Management Institute (GHGMI) entwickelte E-Learning-Kurs „Basics of Subnational Accounting“ wurde mit 50 Teilnehmenden aus 30 Staaten und Regionen in Brasilien, Kolumbien, Indien, Indonesien, Mexiko, Peru und Südafrika ins Leben gerufen.
  • Eine interaktive virtuelle Tracking-to-Action-Serie wurde vom Sekretariat der Under2 Coalition entwickelt, um Staaten und Regionen zu inspirieren, zweckmäßige Ansätze zum Fortschrittstracking und Minderung von Emissionen zu verwenden. Zehn erste Peer-Foren wurden durchgeführt, von der Frage, warum Staaten und Regionen ihre Emissionen überwachen sollten, bis hin zur Vorstellung eines neuen Tracking-Systems, das von der GIZ und dem mexikanischen Sekretariat für Umwelt und natürliche Ressourcen (SEMARNAT) entwickelt wurde. Mehr als 70 Staaten und Regionen auf der ganzen Welt und über 450 Teilnehmer haben sich den Peer-Foren bisher angeschlossen. In Brasilien, Indien, Mexiko und Südafrika fanden in Brasilien, Indien, Mexiko und Südafrika landesinterne und virtuelle Governance-Dialoge auf mehreren Ebenen statt, bei denen Vertretende der lokalen, staatlichen und nationalen Regierungen sowie des Privatsektors zusammenkamen, um Hindernisse zu untersuchen und Datenquellen und -flüsse zu ermitteln.
  • In den sieben Projektstaaten wurden Workshops und Webinare für technische Unterstützung vor Ort und virtuell abgehalten, um die Arbeit der Staaten bei der Erstellung ihrer jeweiligen Treibhausgasinventare voranzutreiben und ihnen bei der Erstellung von Indikatoren für ein Monitoring-, Berichterstattungs- und Verifizierungssystem (MRV) von Minderungsmaßnahmen zu helfen.
  • Institutionelle Kapazitäten wurden in theoretischen und praktischen Bereichen aufgebaut, darunter: Prozesse und Methoden zur Erstellung von Treibhausgasinventaren, Datenerhebung und -validierung, Verständnis von Aktivitätsdaten und Emissionsfaktoren, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle, Präsentation und Interpretation von Inventarergebnissen, Dokumentation und Verbesserung des Inventarerstellungsprozesses, Identifizierung und Priorisierung von Minderungsmaßnahmen, Verständnis der Phasen bei der Entwicklung von Minderungsmaßnahmen, Vertrautheit mit MRV-Maßnahmen, Verständnis der MRV-Indikatoren, Definition von Zielen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen, Erstellung von Minderungsszenarien, Analyse der Auswirkungen von Klimaschutzmaßnahmen sowie das Verständnis von MRV-Systemen an sich.
  • Weitere Informationen zum Projekt und Neuigkeiten finden Sie auf unserer Webseite: www.theclimategroup.org/…

Projektdaten

Länder:
Brasilien, Indien, Kolumbien, Mexiko, Südafrika

Durchführungs­organisation:
The Climate Group

Politische Partner:
  • Province of KwaZulu-Natal - South Africa
  • State Government of Baja California - Mexico
  • State Government of Chhattisgarh - India
  • State Government of Jalisco - Mexico
  • State Government of Pernambuco - Brazil
  • State Government of West Bengal - India
  • State Government of Yucatan - Mexico

Durchführungspartner:
  • CDP Worldwide
  • Greenhouse Gas Management Institute (GHGMI) - USA
  • ICLEI - Local Governments for Sustainability e.V.
  • Ricardo Energy & Environment - Großbritannien

BMU-Förderung:
4.086.229,88 €

Laufzeit:
09/2018  bis  06/2022


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<