Unterstützung bei der Bewertung von Ökosystemen - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Unterstützung bei der Bewertung von Ökosystemen

Stand: Oktober 2021

Im Jahr 2015 hatte der Weltbiodiversitätsrat (IPBES) Prioritäten für die Bewertung von Ökosystemen festgelegt. Dazu gehört auch, die nationalen Akteure weiterzubilden, die Bewertungen durchführen. Das Vorhaben setzt an diesem Punkt an und unterstützt in den Partnerländern die Bewertung von Ökosystemen. Die Unterstützung umfasst unter anderem die konkrete Umsetzung von Bewertungen, die Entwicklung von Instrumenten zur Politikgestaltung und die Einrichtung einer „Leadership-Gruppe“, die Ökosystembewertungen begleitet. Ergänzend organisiert das Projekt internationale Workshops, die dem Erfahrungsaustausch dienen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Der erste Entwurf des Berichts zur Ökosystembewertung für Bosnien und Herzegowina wird derzeit begutachtet.
  • In Bosnien und Herzegowina hat eine Reihe von Dialogen mit lokalen Gemeinschaften stattgefunden mit dem Ziel, sie in die Entwicklung der Bewertung und Kartierung von Ökosystemleistungen einzubeziehen.
  • In allen vier Partnerländern wurden Teams aus Autorinnen und Autoren zusammengestellt, die die Arbeit an den Entwürfen der nationalen Ökosystembewertungen begonnen haben.
  • Im November 2020 rief Aserbaidschan die nationale Biodiversitätsplattform ins Leben. Die Plattform soll das Engagement von Akteurinnen und Akteuren aus Praxis, Politik und von verschiedenen Interessengruppen im Rahmen der Erstellung der Ökosystembewertungen stärken.
  • In Grenada wurde der bestehende Rat für Nachhaltige Entwicklung als nationale Biodiversitätsplattform für die Initiative bestimmt.
  • In Kambodscha dienen die Technische Arbeitsgruppe für Biologische Vielfalt und zwei Online-Netzwerke mit Expertinnen und Experten als nationale Biodiversitätsplattform.
  • Ein Programm zum Aufbau von Kapazitäten wurde entwickelt, im Rahmen dessen Online-Seminare für Projektpartnerinnen und Projektpartner zu verschiedenen Themen durchgeführt wurden.
  • Alle vier Partnerländer haben die Berichte zur Bestimmung des Umfangs für ihre Ökosystembewertungen fertiggestellt.
  • In Grenada wurden sieben Workshops auf Gemeinde- und nationaler Ebene abgehalten, die sich an eine Reihe von Akteurinnen und Akteuren der Zivilgesellschaft, des Privatsektors und der Regierung richteten. Außerdem wurde ein Videowettbewerb veranstaltet, um die Reichweite und die Beteiligung der Stakeholderinnen und Stakeholder zu erweitern. Diese Beiträge flossen in den Entwurf des Berichts zur Bestimmung des Umfangs der Ökosystembewertung und ein ergänzendes Video zu einer partizipativen Übung ein (www.dropbox.com/…).
  • Der globale Auftaktworkshop fand im Januar 2019 in Cambridge statt.
  • Eine Leitungsgruppe aus nationalen, regionalen und internationalen Expertinnen und Experten wurde Ende 2018 eingerichtet, um die nationalen Ökosystembewertungen und die Entwicklung von Instrumenten und Methoden zu unterstützen.
  • Das Projekt ist aktiv in der Öffentlichkeitsarbeit und nutzt verschiedene Newsletter, um die Projektfortschritte zu kommunizieren.
  • In Bosnien und Herzegowina hat das Projekt eine eigene Website, auf der alle Neuigkeiten zu den nationalen Ökosystembewertungen veröffentlicht werden (www.procjenaprirode.ba).

Projektdaten

Länder:
Aserbaidschan, Bosnien und Herzegovina, Grenada, Kambodscha

Politische Partner:
  • Federal Ministry of Environment and Tourism - Bosnia and Herzegovina
  • Ministry of Climate Resilience, the Environment, Forestry, Fisheries, Disaster Management and Information - Grenada*
  • Ministry of Climate Resilience, The Environment, Forestry, Fisheries & Disaster Management - Grenada
  • Ministry of Ecology and Natural Resources - Azerbaijan
  • National Council for Sustainable Development - Cambodia

Durchführungspartner:
  • Caribbean National Resources Institute (CANARI)
  • Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH (UFZ)
  • Royal University of Phnon Penh
  • University of Sarajevo
  • Western University

BMU-Förderung:
3.926.922,00 €

Laufzeit:
10/2018  bis  03/2023


Internetauftritt(e):

Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<