Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudesektor durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe aus Agroforstsystemen (VEGERA) - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudesektor durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe aus Agroforstsystemen (VEGERA)

Stand: September 2021

Mehr als die Hälfte des Energieverbrauchs in Usbekistan wird für die Versorgung des Gebäudesektors aufgewendet. Daher gibt es einen großen Bedarf an Effizienzsteigerung durch bessere Isolierung von Häusern und den Austausch kohlenstoffreicher Baustoffe durch lokal verfügbare erneuerbare Materialien. Das Projekt entwickelt mit angepassten Bausystemen und Materialien ressourcenschonende Alternativen entwickeln, die sowohl traditionelles als auch modernes Bauen mit Holz, landwirtschaftlichen Reststoffen und Lehm kombinieren. Um die Vorteile aufzuzeigen, baut das Vorhaben ein Modellhaus in Tashkent. Zudem erstellt es Lernmaterialien zu systemischen Beziehungen und Synergien zwischen Agroforstwirtschaft, ihren Ökosystemleistungen, Bausystemen, Energieeffizienz und menschlichem Wohlbefinden. Die Lerninhalte werden in Curricula von Berufsausbildung sowie Hochschulbildung aufgenommen. E-Learning-Inhalte werden für ein breiteres Publikum in Zentralasien zur Verfügung gestellt.

Projektdaten

Länder:
Usbekistan

Durchführungs­organisation:
Eberswalde University for Sustainable Development (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde - HNEE) - Germany

Durchführungspartner:
  • International Centre for Research in Agroforestry (World Agroforestry Center (ICRAF))*
  • Tashkent lnstitute of lrrigation and Agricultural Mechanization Engineers (TIIAME)

BMU-Förderung:
620.663,92 €

Laufzeit:
08/2021  bis  06/2024




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<