Verkehrsmodernisierung Lemberg (Phase II) - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Verkehrsmodernisierung Lemberg (Phase II)

Stand: Juli 2021

Ein nachhaltiges Transportsystem ist unerlässlich, um die Treibhausgasemissionen von Städten signifikant zu mindern. Das Projekt unterstützte deshalb die Stadt Lviv bei der Entwicklung und Planung eines nachhaltigen Verkehrssystems. Kern des Projekts war die Erweiterung des bestehenden Trambahnnetzes durch den Bau einer neuen Tramlinie, um weitere teilweise sozial benachteiligte Stadtgebiete zu erschließen. Darüber hinaus modernisierte Lviv mit Unterstützung des Projektes die städtische Busflotte. Durch die Anschaffung größerer Gebrauchtfahrzeuge wurden die bisherigen „Midi-Busse ersetzt und größere Passagierkapazitäten geschaffen. Neue Fußgängerzonen und andere verkehrsberuhigende Maßnahmen führten zu einer Reduzierung der Emissionen durch den Autoverkehr. Zudem analysierte das Projekt zukünftige Verkehrsströme, um ein besseres Verkehrsmanagement umzusetzen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt ist abgeschlossen.
  • Das Umwelt- und Sozialprogramm der Stadt Lemberg wurde verabschiedet und wird derzeit umgesetzt.
  • Beratungsunternehmen für Projektumsetzung und Tragwerksplanung ausgewählt und beauftragt.
  • Pläne zur Erweiterung der vorgeschlagenen Straßenbahnlinien wurden erstellt.
  • Ausschreibungen für den Bau der Straßenbahnlinien wurden eingereicht. - Unterstützung bei der Beschaffung von Zügen ist erfolgt.
  • Planung und Bau einer Straßenbahnlinie ist abgeschlossen.

Projektdaten

Länder:
Ukraine

Durchführungs­organisation:
European Bank for Reconstruction and Development (EBRD)

Politische Partner:
  • Lviv City Administration - Ukraine

Durchführungspartner:
  • Lviv City Administration - Ukraine
  • LvivElectroTrans Municipal Company - Ukraine

BMU-Förderung:
5.084.808,07 €

Laufzeit:
12/2010  bis  07/2014


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<