Verwirklichung von Artikel 2.1.c des Pariser Abkommens - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Verwirklichung von Artikel 2.1.c des Pariser Abkommens

Stand: November 2020

Die Aufgabe, die COP 25 zu leiten, bietet Chile die Möglichkeit, nationale und internationale Füh-rungsqualitäten zu demonstrieren und dazu beizutragen, dass Artikel 2.1.c umsetzbar wird. Dieses Projekt zielt darauf ab, das Bewusstsein und Verständnis für die Dringlichkeit der Abstimmung der Finanzströme auf eine kohlenstoffarme, klimaresistente Entwicklung zwischen Akteuren innerhalb und außerhalb des UNFCCC-Prozesses zu fördern. Zu diesem Zweck wird CCAP das chilenische Finanz-ministerium im Rahmen der umfassenderen COP-25-Präsidentschaft dabei unterstützen, Akteure in-nerhalb und außerhalb des UNFCCC einzubeziehen, um eine Darstellung der Angleichung der Finanz-ströme zu ermöglichen. CCAP geht davon aus, dass dies direkt dazu beiträgt, Maßnahmen zu ergrei-fen, um kohlenstoffarme, klimaresistente Investitionen zur Ausnahme und nicht zur Regel zu machen. Die Unterstützung von CCAP umfasst die Erleichterung von Diskussionen, die Einbeziehung von Akt-euren des UNFCCC und von Nicht-UNFCCC in formelle und informelle Diskussionen, die Bereitstel-lung von Schulungen und Sitzungen zum Kapazitätsaufbau zum UNFCCC und zu Artikel 2.1.c für das Finanzministerium sowie die Entwicklung schriftlicher Beiträge und Analysen nach Bedarf.

Projektdaten

Länder:
Chile

Durchführungs­organisation:
Center for Clean Air Policy (CCAP)

BMU-Förderung:
244.292,00 €

Laufzeit:
06/2019  bis  01/2020




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+