Wiederherstellung von Waldlandschaften durch PPPs in Asien - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Wiederherstellung von Waldlandschaften durch PPPs in Asien

Stand: August 2021

Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung leistet einen wichtigen Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel und zum Schutz der Biodiversität. Zudem kann sie die Einkommenssituation der lokalen Bevölkerung verbessern. Das Vorhaben initiiert vor diesem Hintergrund in den Partnerländern die Zusammenarbeit zwischen dem Privatsektor und Akteuren aus den Gemeinden, die den Wald nutzen. Das Projekt arbeitet außerdem eng mit den lokalen Behörden zusammen. Die Strategie zur Wiederaufforstung basiert auf Wertschöpfungsketten der nachhaltigen Holz- und Bambusnutzung und dem Ersatz von Flüssiggas durch Pellets aus nachwachsenden Rohstoffen. Lernerfahrungen des Projektes, die durch wissenschaftliche Forschung begleitet werden, tragen dazu bei, das Thema nachhaltige Waldbewirtschaftung in der Politik zu etablieren.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Veröffentlichung des Überblickdokuments "Forest landscape restoration: Why it matters and how to do it" (www.recoftc.org/stories/forest-landscape-restoration-why-it-matters-and-how-do-it) sowie des Leitfadens „Introduction to forest landscape restoration in Southeast Asia“ (www.recoftc.org/…) inkl. E-Book (www.recoftc.org/…) und der thailändischen Version des Leitfadens „Restoration and Plantation Manual (Citizen’s Forest Manual)“ (www.recoftc.org/…) – Veröffentlichung von Richtlinien zur Vermehrung der Bambusart „Bambusa longissima sp. nov.“ (www.inbar.int/resources/inbar_publications/guidelines-for-lung-bamboo-bambusa-longissima-sp-nov-propagation-by-offsets-and-planting/) und des Dokuments "Life Cycle Assessment for Key Bamboo Products in Viet Nam" (www.inbar.int/resources/inbar_publications/life-cycle-assessment-for-key-bamboo-products-in-viet-nam/) – Unterstützung einer IKI- Webseite zur Zertifizierung von Teakbäumen in Laos (www.international-climate-initiative.com/…).
Laos:
  • Teak-Datenaufnahmen in fünf Projektdörfern (Thaduea, Houaykoaloung, Nakhoun, Nala, Nathone) der Provinz Xaiyaboury und Begleitung von zwei öffentlich-privaten Partnerschaftsvereinbarungen.
  • Unterstützung der Verhandlungen des Dorfes Koklouang mit der Firma Singthounzu zu neuen Teakholzbestellungen. Aus den Verkaufseinnahmen von 112 Kubikmeter Teakholz erfolgten erstmalig Einzahlungen in den Teak-Gruppenfonds.
  • Unterstützung der Einrichtung von Teak-Gruppen und einer gemeinschaftlich geführten Baumschule im Dorf Houaythong.
  • Erfahrungsaustausch/Studienreise von Projektakteuren der Provinzen Xaiyaboury und Bokeo zur Entwicklung von öffentlich-privaten Partnerschaftsvereinbarungen/NTFP.
  • Diskussionen zu Feuermanagement und Monitoring in den Projektdörfern Houaythong und Koklouang.
  • Bewusstseinsbildung zu Klimawandel und REDD+ für Schülerinnen und Schülern sowie Lehrenden (246 Teilnehmende) in einer lokalen Schule im Dorf Natan (Distrikt Phiang, Provinz Xaiyaboury) am 5. März 2021.
  • Schulung von Trainerinnen und Trainern der Provincial Agriculture and Forestry Office (PAFO) und lokaler CSOs zum Thema Waldbrandmanagement und -prävention und Unterstützung bei der Durchführung von Schulungen für Zielgemeinden in Bokeo/Xaiyaboury im März 2021.
Thailand:
  • Unterstützung der Gemeinde Santisuk bei Verkaufsgesprächen, erste Bestellung von Kräutertee durch Green Hotel Association.
  • Schulung in Santisuk zum Thema "Community Forest Management Plan", Workshops zu Plantagenregistrierung, Geschlechtergerechtigkeit, Brandschutz/-bekämpfung.
  • Fokusgruppendiskussion zur Entwicklung eines Plans mit den lokalen Behörden für eine individuelle Landzuteilung im Rahmen der Kor Tor Chor-Politik.
Vietnam:
  • Schulungen zu „community forest management“ (CFM) und „community forest management plan“ (CFMP) im Dorf Tuc Pang und Entwurf eines CFM-Arbeitsplans 2021-2025.
  • Erarbeitung von Waldschutz- und Entwicklungsplänen (FPDPs) für die Projektgemeinden Thong Thu und Dong Van (Distrikt Que Phong) sowie Chau Thang und Chau Hanh (Distrikt Quy Chau). Training für 20 Frauen zur Gründung von Forstunternehmen in Zusammenarbeit mit dem Sida-finanzierten Programm "Weaving Leadership for Gender Equality" und lokalen Partnern (Nghe An Forest Protection and Development Fund, Women's Unions und Vinh University).
  • Erster Entwurf der Bewertung der kommunalen Ressourcen und des Plans zum Schutz und zur Entwicklung der Forstwirtschaft als Grundlage für den Prozess der Partizipative Landnutzungsplanung (PLUP) auf Distriktebene.
  • Alle 241 Red Book Landnutzungsanträge der Teilnehmer von Projektschulungen in den Gemeinden Thong Thu und Chau Hanh wurden von den lokalen Behörden genehmigt.
  • Eine technische Bewertung der ersten Phase des Lung-Bambus-Vermehrungsmodells im Dorf Xet 1, Gemeinde Chau Thang, Distrikt Quy Chau zeigte eine hohe Überlebensrate (98%).

Projektdaten

Länder:
Laos, Thailand, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Regional Community Forestry Training Center for Asia and the Pacific (RECOFTC)

Politische Partner:
  • Department of Alternative Energy Development and Efficiency (DEDE) - Thailand
  • Ministry of Agriculture and Forestry - Lao PDR
  • Vietnam Administration of Forestry (VNFOREST)

Durchführungspartner:
  • Hug Muang Nan Foundation
  • International Bamboo and Rattan Network (INBAR) - China
  • Nan Community College (NCC) - Thailand
  • Technische Universität Dresden

BMU-Förderung:
2.317.860,00 €

Laufzeit:
05/2018  bis  04/2022


Internetauftritt(e):

Dokument(e):
FLOURISH - Forest Landscape Restoration for Improved Livelihoods and Climate Resilience (PDF | Englisch | 5,52 MB)



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<