Bericht | 07/2018

Ansätze für eine Ökobilanzoptimierung im Zementsektor

Ansätze zur Ökobilanzoptimierung können den CO2-Fußabdruck von Zementherstellern durch Optimierung bei der Beschaffung und Distribution von Rohstoffen und Materialien signifikant senken. Die Studie des WWF zeigt, dass die Nutzung von Zementen mit niedrigeren Umweltauswirkungen (sog. "eco-blends") auch dabei hilft, lang- und mittelfristig Kosten zu minimieren.

Bericht | 07/2018

Internationale Sicherheitsstandards für Klimaanlagen, Kältetechnik und Wärmepumpen

Dieses Papier soll politischen Entscheidungsträgern, Regulierungsbehörden und Vertretern der Privatwirtschaft zur Verfügung stehen, um ihnen einen Überblick und eine Orientierung an internationalen Sicherheitsstandards für ACR&HP-Systeme, insbesondere für Entwicklungsländer, die den Einsatz umweltfreundlicher Kältemittel auf sichere Weise ausweiten wollen, zu geben. Es zeigt auf, was derzeit mit den bestehenden Sicherheitsnormen machbar ist, welche Anforderungen und Möglichkeiten bestehen die Barrieren zu lockern um die Sicherheitsstandards für die Zukunft zu verbessern.

Flyer | 07/2018

10 Jahre IKI

Die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) finanziert seit 2008 gezielt Klima- und Biodiversitätsprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern sowie in den Transformationsstaaten.

Dieses Faltblatt stellt die vier Förderbereiche, den Ansatz und die Wirkungsweise der IKI vor.

Bericht | 07/2018

Finanzierungsoptionen und -instrumente für die ökosystembasierte Anpassung

Dieser Bericht gibt einen umfassenden Überblick über die verfügbaren Finanzierungsquellen und nennt zehn Beispiele für Projektentwickler und Praktiker, die von verschiedenen Finanzierungsansätzen zur Umsetzung und Aufrechterhaltung von EbA-Maßnahmen lernen möchten. Es bietet die Gelegenheit, Wege aufzuzeigen, wie die ökosystembasierte Anpassung in den Nationalen Anpassungsplänen (NAPs) und den national bestimmten Beiträgen (NDCs) berücksichtigt werden kann.

Leitfaden | 06/2018

Reference Document on Transparency in Transport

Das Referenzdokument zur Transparenz im Verkehrssektor enthält Leitlinien für die Entwicklung umfassender und kohärenter nationaler Systeme zur Überwachung verkehrsbedingter Emissionen, einschließlich der Überwachung oder MRV von Verkehrs-Klimamaßnahmen und Treibhausgasinventaren. Das Dokument baut auf vorhandenen Kenntnissen und Erfahrungen aus laufenden NAMA-Aktivitäten und Erfahrungen bei der Quantifizierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor in Industrie- und Entwicklungsländern auf. Es fasst den aktuellen Stand der Technik zusammen und stellt den Entscheidungsträgern, die für den Aufbau nationaler Monitoringsysteme zuständig sind, eine prägnante Informationsquelle zur Verfügung.

Pressespiegel | 06/2018

Pressespiegel 2/2018

Pressespiegel 2/2018 der Internationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Der Pressespiegel wird zusammengestellt von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des Programmbüros IKI. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen.

Länderprofil | 06/2018

Länderreport: Uganda

Dieser Bericht präsentiert die Ergebnisse einer Literaturrecherche sowie von Interviews und Fragebögen mit einer Vielzahl von Akteuren, die von IUCN im Rahmen des Projekts "Ökosystembasierte Ansätze zur Klimaanpassung: Stärkung der Evidenz und der Informationsgrundlage für politische Entscheidungen" in der Region Mount Elgon in Uganda durchgeführt wurden, wo Boden- und Wassermanagement und Baumpflanzaktivitäten durchgeführt wurden, um Berggemeinden bei der Anpassung an die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu unterstützen.

Treffer 22 bis 28 von 172

zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor