Studie | 06/2018

The global flood protection savings provided by coral reefs

Korallenriffe tragen erheblich zum Küstenschutz für Mensch und Eigentum bei. Ohne Korallenriffe würden sich die jährlich entstehenden Schäden durch Überschwemmungen verdoppeln und Schäden durch Stürme verdreifachen. Diese Studie stellt den hohen und kosteneffektiven Nutzen von Korallenriffen und anderen Küstenlebensräumen im Vergleich zu traditionellen Ansätzen heraus.

Bericht | 06/2018

Status-quo-Bericht – Mumbai

Dieser Status-quo-Bericht führt eine Analyse der Situation in Delhi in Mumbai durch, um die erfolgreiche Vorbereitung und Umsetzung der GAMMA-Methodik (Gender Assessment & Monitoring of Mitigation and Adaptation) sicherzustellen, welche lokale Anpassungs- und Minderungsstrategien auf ihre Gender-Reaktionsfähigkeit untersucht. Darüber hinaus unterstützt es das Peer-Learning der Partner und den Wissensaustausch innerhalb aller am Projekt beteiligten Pilotstädte.

Bericht | 06/2018

Status-quo-Bericht – Delhi

Dieser Status-quo-Bericht führt eine Analyse der Situation in Delhi in Indien durch, um die erfolgreiche Vorbereitung und Umsetzung der GAMMA-Methodik (Gender Assessment & Monitoring of Mitigation and Adaptation) sicherzustellen, welche lokale Anpassungs- und Minderungsstrategien auf ihre Gender-Reaktionsfähigkeit untersucht. Darüber hinaus unterstützt es das Peer-Learning der Partner und den Wissensaustausch innerhalb aller am Projekt beteiligten Pilotstädte.

Bericht | 06/2018

Status-quo-Bericht – Johannesburg & Tshwane

Dieser Status-quo-Bericht führt eine Analyse der Situation in Johannesburg und Tshwane in Südafrika durch, um die erfolgreiche Vorbereitung und Umsetzung der GAMMA-Methodik (Gender Assessment & Monitoring of Mitigation and Adaptation) sicherzustellen, welche lokale Anpassungs- und Minderungsstrategien auf ihre Gender-Reaktionsfähigkeit untersucht. Darüber hinaus unterstützt es das Peer-Learning der Partner und den Wissensaustausch innerhalb aller am Projekt beteiligten Pilotstädte.

Bericht | 06/2018

Training Toolkit: Community Conservation Resilience Initiative (CCRI)

Das Ziel der Community Conservation Resilience Initiative (CCRI) ist es, die Widerstandsfähigkeit von lokalen Naturschutzpraktiken zu stärken. Die CCRI-Methodik wurde für nationale Organisationen entwickelt, die nationale Initiative in ihren Ländern durchführen. Sie ist ein einfacher Leitfaden, der an die Realität eines Landes/ einer Gemeinde angepasst werden kann, um Werkzeuge für die Interessenvertretung zu entwickeln. Das Training-Toolkit basiert auf den Präsentationen verschiedener CCRI-Partnergruppen, Mitarbeitenden und technischer Beraterinnen und Berater bei einem globalen Trainingsworkshop, der im November 2014 in Asunción, Paraguay, durchgeführt wurde.

Studie | 06/2018

Independent data for transparent monitoring of greenhouse gas emissions from the land use sector – What do stakeholders think and need?

Dieser wissenschaftliche Artikel befasst sich mit der Bedeutung von unabhängigen Daten für ein transparentes Monitoring der Treibhausgasemissionen aus dem Landnutzungssektor und stellt die Frage was die verschiedenen Stakeholder denken und brauchen um wirksame Minderungsmaßnahmen umzusetzen.

Open Access funded by VSNU

Briefing | 06/2018

Reduzierung von Klimarisiko und Armut: Warum China eine ökosystembasierte Anpassung braucht

Da die Klimarisiken steigen, muss Chinas Regierung den Menschen helfen - vor allem den ärmsten Bauern - sich anzupassen. Eine zunehmend beliebtere und erprobte Strategie ist es ökosystembasierte Ansätze in der Anpassung (EbA) zu verfolgen.. Dieses Briefing beschreibt die aktuellen politischen, institutionellen und politischen Herausforderungen bei der Umsetzung von EbA und zeigt gleichzeitig Möglichkeiten und Prioritäten für die weitere Entwicklung auf.

Treffer 36 bis 42 von 172

zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor