Leitfaden | 01/2018

Methodischer Rahmen der Hotspots Analyse (HSA)

Die Hotspots-Analyse wird weltweit eingesetzt, um signifikante Herausforderungen der Nachhaltigkeit anzugehen, indem sie dazu beiträgt, einen Fokus in Zeiten der Informationsüberflutung zu geben. Dieser methodische Rahmen soll diejenigen unterstützen, die Hotspots-Analyse-Studien in einem Lebenszyklus-Kontext in Auftrag geben, durchführen oder nutzen möchten, einschließlich der Unterstützung von Interessengruppen des 10YFP in ihren Bemühungen, ihre Maßnahmen zur Beschleunigung einer Verschiebung hin zu nachhaltigem Konsum und Produktion (SCP) zu priorisieren. Er soll gleichermaßen für Unternehmen, Regierungen sowie einzelne Forscher und andere Organisationen (d. H. NRO und akademische Einrichtungen) gelten. Als Framework, anstelle eines Standards, bietet er eine gewisse Flexibilität, um die Verwendung von Hotspots in unterschiedlichen Situationen zu ermöglichen. Die Publikation präsentiert HSA mit Methoden und Anleitungen und zielt darauf ab, einen konsistenten Ansatz für die Analyse von Hotspots bereitzustellen. Als aktionsorientierte Methodik besteht das Hauptergebnis darin, zu ermitteln, wo die größten Verbesserungspotenziale gegenüber einer Wirkung liegen. Fallstudien sind in diesem Dokument enthalten.

Handreichung | 01/2018

Anleitung für die Kommunikation von Hotspots: Die effektive Nutzung von Nachhaltigkeitsinformationen zur Förderung von Maßnahmen und zur Verbesserung der Leistung

Dieses Protokoll für die angemessene Nutzung und Kommunikation von Nachhaltigkeitsinformationen aus der Hotspot-Analyse ist eine Ergänzung zur Publikation "Hotspots-Analyse: ein methodischer Rahmen" (insbesondere Schritt 7 des Rahmenwerks, bei dem die Hotspots auf der Shortlist einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert und kommuniziert werden). Es enthält Leitprinzipien für die Kommunikation der Ergebnisse einer Hotspot-Analyse und gibt Beispiele für die Visualisierung der Informationen. Das Protokoll ist mit den UN Environment Richtlinien für die Bereitstellung von Informationen zur Produktnachhaltigkeit abgestimmt.

Leitfaden | 01/2018

Richtlinien für die Bereitstellung von Informationen zur Produktnachhaltigkeit

Globale Anleitung zur Umsetzung wirksamer umweltbezogener, sozialer und wirtschaftlicher Aussagen, um die Wahlmöglichkeiten der Verbraucher zu stärken und zu ermöglichen. Die Richtlinien bieten Fachleuten aus der Wertschöpfungskette und dem öffentlichen Sektor klare Leitlinien für die Erstellung wirksamer, vertrauenswürdiger Aussagen über die Nachhaltigkeit von Produkten. Sie wurden ueber zwei Jahre hinweg in einem konsensbildenden Prozess zusammen mit ueber 35 Organisationen entwickelt, und gelten für alle Regionen und Unternehmen jeder Größe.

Pressespiegel | 01/2018

Pressespiegel 4/2017

Pressespiegel 4/2017 der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesumweltministeriums (BMU). Der Pressespiegel wird zusammengestellt von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des Programmbüros IKI. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen.

Bericht | 01/2018

Installationen versus Firmen. Die richtige Wahl bei der Gestaltung eines Emissionshandelssystems

Die Gestaltung eines Emissionshandelssystems (ETS) ist eine komplexe Aufgabe, die grundlegende wirtschaftliche Aspekte und Praktiken sowie regulatorische und rechtliche Traditionen, strukturelle Aspekte der regulierten Sektoren und nicht zuletzt eine Vielzahl politischer Erwägungen widerspiegeln muss. In diesem Policy Paper werden die installations- und unternehmensbasierten Ansätzen für ein ETS im Hinblick auf verschiedene Designprobleme einer ETS-Implementierung diskutiert.

Leitfaden | 12/2017

New Vehicle Fuel Economy and CO₂ Emission Standards Emissions Evaluation Guide

Dieser Leitfaden zur Berechnung von Emissionsreduktionen bei der Senkung des Kraftstoffverbrauchs neuer Fahrzeuge und CO₂ Emissionsstandards wurde vom International Council for Clean Transportation (ICCT) zusammen mit einem auf Microsoft Excel basierenden Tabellenkalkulationstool - dem Fuel Economy Standards Evaluation Tool (FESET) - entwickelt. Das Tool ist offen, so dass Werte ausgetauscht und angepasst werden können, um den Einsatz des Tools auch in anderen Ländern zu ermöglichen. Kapitel 6 beschreibt Schritt für Schritt das mexikanische Beispiel und die Anwendung des FESET.

Bericht | 12/2017

Treibhausgasinventar für Kälte- und Klimatechnik (RAC) in Indonesien

Das Inventar für den RAC-Sektor in Indonesien, das Emissionen von klimaschädlichem Kältemittel und Energieverbrauch erfasst, ist das erste seiner Art und das Ergebnis eines umfassenden Datenerhebungs- und -bewertungsprozesses. Dieser Bericht wurde entwickelt, um eine Grundlage für die weitere Entwicklung der national angemessenen Minderungsmaßnahmen (National Appropriate Mitigation Action, NAMA) im RAC-Sektor als Beitrag zu Indonesiens Klimazielen zu bieten, die in seinen national bestimmten Klimaschutzbeiträgen
(NDCs) dargelegt sind.

Treffer 64 bis 70 von 172

zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor