Die Malediven kämpfen um den Reichtum des Meeres

Kaum ein Lebensraum der Erde ist so artenreich wie tropische Korallenriffe. Doch sie sind bedroht: Klimawandel ist der Hauptfeind, aber auch Abwasser, Müll und unvorsichtige Taucher tragen zum Korallensterben bei. Meeresbiologe Ameer Abdulla von der Naturschutz-Organisation IUCN will mit dem Projekt "House Reef"-Programm - ein Teil des von der Internationalen Klimaschutzinitiative geförderten Blue Solutions Netzwerkes - die Korallen retten.

Dafür baut er eine ungewöhnliche Kooperation auf: Er arbeitet mit Hotelmanagern zusammen, die selbst das Riff um ihre Insel schützen wollen. Die Hotelbetreiber haben ein Interesse am Riffschutz – schließlich kommen die Tauchtouristen vor allem wegen der einzigartigen Unterwasserwelt auf die Malediven.

Zurück

Information

Dauer
06:49 Minuten

Land
Malediven

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe Global Ideas informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI