Kenia: Mit Theater gegen den Klimawandel

Die Probleme vieler Menschen in Kenia sind groß. Ein Drittel der Bevölkerung lebt in Armut, Umweltprobleme wie etwa Entwaldung und ihre Folgen machen den Menschen schwer zu schaffen. Hinzu kommen die Auswirkungen des Klimawandels: Dürren treten immer häufiger und immer länger auf. Damit umzugehen ist schwer.

Unterstützt durch das Projekt The art of building resilience - einem Small Grants Projekt der Internationale Klimaschutzinitative (IKI) -  geht die Nichtregierungsorganisation S.A.F.E. Kenya mit Schauspielern und Bildungsfachleuten in die Dörfer. Sie hören sich die konkreten Probleme der Menschen vor Ort an und entwickeln daraus in nur wenigen Wochen ein Theaterstück.

Ein Film von Tabea Mergenthaler und Edwin Gikonoyo Kariuki 

Zurück

Information

Sprache
Deutsch

Dauer
6,46 Min

Land
Kenia

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe Global Ideas informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI