Film

Mit Amriso-Gras gegen Erosion

By clicking on the video, you will change the context of this page.

Beim letzten Monsun im Juli 2015 sind in der nepalesischen Region Kaski durch Erdrutsche über 30 Menschen verschüttet worden. Eine Folge des Klimawandels - der bringt immer häufiger Starkregen. Mit Stützmauern und Entwässerungsgräben wappnen die Menschen sich für die Zukunft. Größter Hoffnungsträger ist aber eine unscheinbare Pflanze: das Amriso-Gras. Seine Wurzeln halten die Erde besonders fest, speichern Wasser und bremsen die zu Tal stürzende Flut. Für die Menschen der extrem steilen Himalaja-Region ist das womöglich die Rettung.

Ein Film von Wolf Gebhardt

Zurück

Information

Dauer
7:10 Minuten

Land
Nepal

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI.