Film

Costa Rica kämpft um den Erhalt seiner Küsten

By clicking on the video, you will change the context of this page.

Als kleines Land mit langen Küsten spürt Costa Rica die Klimaveränderungen durch steigende Meeresspiegel und wärmere Küstengewässer unmittelbar. Die Korallenriffe sind ebenso wie die Mangrovenwälder bedroht - beides wichtige Komponenten für den "natürlichen" Küstenschutz. Mit dem Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2021 ist Costa Rica zwar Vorreiter im Klimaschutz – doch bei der Anpassung an die unabwendbaren Folgen des Klimawandels gibt es Probleme.

Denn trotz des rasanten Wirtschaftswachstums gibt es noch immer große Armut, besonders bei den Fischern. Überfischung und sich durch den Klimawandel erwärmende Gewässer gefährden ihre Lebensgrundlage. Die Einrichtung weiterer neuer Schutzzonen verstärkt das Problem. In diesem Dilemma versucht die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zu helfen: Es geht um Ausgleich zwischen Existenzsicherung der Bewohner und langfristigen Naturschutzzielen.

Ein Film von Marion Hütter

Zurück

Information

Dauer
6:53 Minuten

Land
Costa Rica

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI.