Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Public-private-people partnerships - ein Konzept zur Vereinbarkeit der biologischer Vielfalt und Nutzungsinteressen in Küstenwäldern

Stand: Januar 2019

Ziel und Massnahmen

Das Projekt wird Wald- und Mangrovenökosysteme wiederherstellen und schützen. Es wird bedeutsame Risikofaktoren ausgehend von vor kurzem und in großem Umfang eingetretenen wirtschaftlichen Entwicklungen und einen steigenden Bedarf an Feuerholz adressieren. Das Mittel dazu werden privat-öffentliche Partnerschaften sein. Küstenwälder sind wichtige Kohlenstoffsenken, Biodiversitäts-Hotspots und sie sind außerdem unabdingbar für die Lebensgrundlage lokaler Gemeinden. Das Projekt wird mit Gemeinden, Behörden und Interessenvertretern zusammenarbeiten hinsichtlich der Wiederherstellung von Ökosystemen, nachhaltigem Ressourcenmanagement und der Integration von Ökosystemwerten in Politiken und Pläne. Das Projekt wird auch neue Treiber der Zerstörung von Ökosystemen durch den Privatsektor adressieren. Dadurch wird die kenianische Regierung bei der Umsetzung des Aichi Ziels 15 und des nationalen Strategie- und Aktionsplans für Biodiversität unterstützt werden (Ziele 1, 3, 6  und 10).  

Projektdaten

Land:
Kenia

Durchführungs­organisation:
World Wide Fund for Nature (WWF) - Germany

BMU-Förderung:
2.999.555 €

Laufzeit:
11/2018 bis 10/2022



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+