Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Aufbau Nationaler Systeme zur Erstellung von Treibhausgasinventaren – Capacity Development für Nationale Treibhausgasinventare in Nicht-Anhang-I-Ländern


Ziel und Massnahmen

Das Projekt versetzte mit Workshops und Trainings auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene sowie einem Online-Trainingskurs die Projektteilnehmer in die Lage, Treibhausgas-Inventuren nach den geforderten Kriterien des Sekretariats der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) in ihrem Land durchzuführen und darüber zu berichten. Dies war ein wichtiger Schritt im Prozess der Vorbereitung jedes einzelnen Landes auf den zukünftigen REDD+ Mechanismus.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Globale Workshops: a. Vermittlung elementarer Grundsteine für das Errichten eines Systems für ein THG-Inventar mit Teilnehmenden aus 40 Ländern, b. Austausch von Entscheidungsträgern über bisherige Aktivitäten auf der COP 17
  • Regionale Workshops durchgeführt (in den SADC Staaten, Westafrika und Südamerika), um Themen des ersten globalen Workshops aufzunehmen und regional unterstützen zu können
  • Nationale technische Workshops für Experten zum Training der Methodik zur Erstellung der THG-Inventur absolviert
  • Evaluierung verschiedener technischer Möglichkeiten; Entwerfen einer Online-Trainingsstruktur; Errichten der Internetseite cdredd.org/onlinetraining; Launch im Rahmen des 2. globalen Workshops; Erstellung von Trainingsmaterialien zur Unterstützung der Berichterstellung/-bewertung; Integration der Audio- und Videodaten der Workshops ins Online-Trainingskonzept
  • Konferenz "REDD+ GHG Reporting" im Januar 2014 in Rom: Präsentation der Projektergebnisse und Erfahrungsaustausch zu den Themen Treibhausgasiventare und MRV

Projektdaten

Land:
Argentinien, Botsuana, Dominikanische Republik (Dom Rep), Ecuador, Ghana, Guyana, Liberia, Malawi, Namibia, Nigeria, Sambia, Südafrika, Suriname, Tansania

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Coalition for Rainforest Nations (CfRN);Johann Heinrich von Thünen-Institut (Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei - vTI) - Germany

BMUB-Förderung:
3.372.574 €

Projektlaufzeit:
10/2009 bis 10/2014

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+