Beschleunigung der Klimafinanzierungswirkung zur Ergänzung des Momentum des Übereinkommens von Paris

Stand: Juli 2019

Ziel und Massnahmen

Das Projekt zielt darauf ab eine Plattform zu etablieren, die Finanzflüsse quer über die ganze Klimalandschaft über Jahre hinweg erfasst, die Rolle und Effektivität von öffentlichen und nichtöffentlichen Körpern detailliert analysiert, und die gewonnenen Erkenntnisse leicht zugänglich bereitstellt. Ziel ist weiterhin, dass Entscheidungsträger in Politik, Geberregierungen, der Entwicklungsfinanzierungsgemeinschaft und den Empfängerländern über Wissen und Instrumente verfügen, um ihre Nischen zur Unterstützung der Klimafinanzierung zu finden, sowie Möglichkeiten zu identifizieren um Finanzflüsse und Finanzinstrumente so abzustimmen, dass Auswirkung und Maßstab maximiert werden, sowie Vorteile neuer Finanzquellen genutzt werden um Klimafinanzierungsziele zu erfüllen. Zudem werden Berührungspunkte zwischen den Klimafinanzierungsaktivitäten der Hauptakteure erfasst, um zu verstehen wie öffentliche Gelder eingesetzt werden können um das Übereinkommen von Paris zum Erfolg zu bringen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Globale Klimafinanzierung: Es wurde eine Bericht für 2018 veröffentlicht, der eine Aktualisierung der Klimafinanzflüsse 2015 und 2016 enthält und auf das Biannual Assessment des UNFCCC 2018 und die Übersicht über die Klimafinanzflüsse (climatepolicyinitiative.org/…) verweist.
  • Neben der Publikation findet sich auf der Website eine interaktive Zusammenfassung (www.climatefinancelandscape.org) und ein Webinar, in dem die Ergebnisse besprochen wurden (climatepolicyinitiative.org/…)
  • Die Ergebnisse des Projekts wurden auf dem Climate Finance Day am 28. November 2018 in Paris (Frankreich) präsentiert.
  • Hochrangige Veranstaltung von wichtigen politischen Entscheidungsträgern, Finanzintermediären und Institutionen, die umweltfreundliche und emissionsarme Finanzierungsprojekte betreiben, fand am 21. und 22. März in Venedig, Italien statt. Dort wurden neue Metriken und Rahmenbedingungen für die Überwachung der Klimafinanzierung und die Messung des Fortschritts erörtert.
  • Das Projektteam nahm am 15. März 2019 in Berlin an einem Workshop über das Tracking nationaler Klimafinanzierung mit dem Titel "Finance flows and investment needs for Energy and Climate Finance landscapes" teil. Die Veranstaltung wurde von I4CE und dem NewClimate Institute, WiseEuropa, IKEM, Tschechische Technische Universität in Prag (CVUT) und Technische Universität Riga (RTU) organisiert und erörterte methodische Entwicklungen.

Projektdaten

Durchführungs­organisation:
Climate Policy Initiative (CPI)

BMU-Förderung:
1.999.699 €

Laufzeit:
04/2018 bis 12/2020

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+