BIOFIN - Biodiversitätsfinanzierungsinitiative - 12_IV+_026 - 809 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

BIOFIN - Biodiversitätsfinanzierungsinitiative

Stand: Dezember 2019

Ziel und Maßnahmen

Die Finanzierung des Biodiversitätsschutzes ist ein zentrales Thema bei der Umsetzung der Konvention zur Erhaltung der Biodiversität (CBD). In den meisten Ländern fehlt allerdings das Wissen, wie die Mittel zur Umsetzung des Stategischen Plans der CBD aufgebracht und bedarfsgerecht und effektiv eingesetzt werden können. Das Projekt BIOFIN ging diese Wissenslücke an und erhob Daten über die bisherigen Investitionen zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt sowie die tatsächlich benötigten Mittel zur Umsetzung des Strategischen Plans im jeweiligen Land. Auf dieser Basis wurde dann die Finanzierungslücke kalkuliert. Diese Informationen flossen anschließend in die Entwicklung von Ansätzen ein, die die langfristige Finanzierung von Biodiversitätsschutz verbesserten, Das Projekt wird unter der Signatur 17_IV_047_Global_M_Transformative Policy (BIOFIN II) weitergeführt.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt wird unter der neuen Signatur 17_IV_047_Global_M_Transformative Policy (BIOFIN II) fortgeführt-- Mit der COP 12 - Entscheidung über Ressourcenmobilisierung (UNEP/CBD/COP/DEC/XII/3) unterstützen CBD Mitgliedsstaaten formell die BIOFIN Methodologie und empfehlen deren Anwendung und Ausweitung.
  • Mittlerweile werden Maßnahmen in 35 Ländern durchgeführt.
  • Die meisten der 19 ursprünglichen Länder von BIOFIN I haben eine konkrete Finanzierungsplanung für nationale Biodiversitätspläne aufgestellt und beginnen sie umzusetzen – Sehr umfangreiche digitale Wissensaustauschplattformen und Formate mit Schwerpunkt auf Finanzierungslösungen; erster BIOFIN MOOC findet im April/Mai 2019 statt.

Projektdaten

Land:
Belize, Bhutan, Botsuana, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Fidschi, Georgien, Guatemala, Indien, Indonesien, Kasachstan, Kolumbien, Kuba, Malaysia, Mexiko, Mongolei, Mosambik, Peru, Philippinen, Ruanda, Sambia, Seychellen, Sri Lanka, Südafrika, Thailand, Uganda, Vietnam

Durchführungs­organisation:
United Nations Development Programme (UNDP) - Slovakia

Partnerinstitution(en):
  • Diverse biodiversity relevant institutions in the respective partner countries/Diverse biodiversitätsrelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern

BMU-Förderung:
17.300.000 €

Laufzeit:
12/2012 bis 12/2017

Internetauftritt(e):



Meldungen zum Projekt

28.08.2015Peru: Neue umweltpolitische Richtlinien