Climate Action Tracker

Stand: Juni 2019

Ziel und Massnahmen

Der Climate Action Tracker (CAT) nimmt unabhängige, transparente Untersuchungen zur nationalen und globalen Umsetzung des Pariser Abkommens in über 30 Ländern vor. Die Untersuchungen werden regelmäßig aktualisiert, insb. zu den Konferenzen der Vertragsparteien (COPs) und nach der Aktualisierung von Minderungszielen durch einzelne Länder. Der CAT bestärkt das Verständnis zur Wirkung und Angemessenheit nationaler Minderungsaktivitäten und bestärkt Regierungen darin, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um die 1,5 Grad Grenze einzuhalten. Das Projekt umfasst drei Arbeitspakete: Nationale Beurteilung (Details zu Reduktionsvorschlägen/Umsetzungslücken); Fairness und Ambitionen (Beurteilung der Kompatibilität und Vergleichbarkeit der nationalen Reduktionsvorschlägen sowie Möglichkeiten für weitere Maßnahmen); Globaler Effekt (Kalkulation des Temperaturanstiegs resultierend aus allen Aktivitäten, inkl. der Auswirkungen internationaler Anrechnungsregelungen, und der Lücke der THG-Emissionen verglichen mit den 1,5/2°C kompatiblen Pfaden).

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Seit Programmstart hat der CAT regelmäßig seine Länderbewertungen aktualisiert und auf der Projektwebsite veröffentlicht. Des Weiteren ist das Team regelmäßig bei den Klimaverhandlungen aktiv, im Rahmen von Pressekonferenzen und Beiträgen zu Side Events. Alle Veröffentlichungen sind auf der Projektwebsite verfügbar: climateactiontracker.org/… und climateactiontracker.org/… (siehe auch Box rechts)

Projektdaten

Durchführungs­organisation:
NewClimate Institute

Partnerinstitution(en):
  • Climate Analytics

BMU-Förderung:
2.501.207 €

Laufzeit:
10/2016 bis 09/2019

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+