Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Deutsch-Chinesische Klimapartnerschaft - Phase III

Stand: Mai 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt trägt zum Erreichen der nationalen Klimaschutzbeiträge (NDCs) Chinas bei, indem es die Partner beim Aufbau eines ganzheitlichen Klimaschutzsystems unterstützt. Es fördert den Wandel zu einem auf Energieeffizienz und erneuerbaren Energien basierten, nachhaltigen Energiesystem und den Übergang zu einer low carbon economy im Sinne der 2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung. Auf nationaler Ebene unterstützt es den bilateralen Politikdialog zwischen BMU und NDRC (Klima-AG) und Erfahrungsaustausch durch zielgerichtete Beratung sowie deutsche Expertise. Aktivitäten auf lokaler Ebene greifen Ergebnisse aus Projektphase II auf und stärken Kapazitäten bei der effektiven Umsetzung von integrierten Klimaschutzansätzen, wie städtische Energie-, Klimaschutz- sowie Anpassungskonzepte. Aus der Klima-AG abgeleitete Kooperationsthemen (z.B. Süd-Süd-Kooperation) werden unter anderem zur IKI-Portfolioentwicklung aufbereitet.

Vorgängerprojekt(e)
Deutsch-chinesische Klimapartnerschaft
Deutsch-chinesische Klimapartnerschaft und Zusammenarbeit zu erneuerbaren Energien

Projektdaten

Land:
China

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - China

Partnerinstitution(en):
  • National Development and Reform Commission (NDRC) - China

BMU-Förderung:
5.000.000 €

Projektlaufzeit:
09/2017 bis 09/2020

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+