Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Energieeffizienz und Kraft-Wärme-Kopplung in öffentlichen Krankenhäusern (Pilotprojekt)


Ziel und Massnahmen

Das Pilotprojekt setzte Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in öffentlichen Krankenhäusern in Chile um. Für die Abwicklung der Pilotprojekte wurden gemeinsam mit den lokalen Partnern drei Krankenhäuser ausgewählt. An den drei Standorten wurden technische Voruntersuchungen durchgeführt und technisch-wirtschaftliche Machbarkeitsanalysen erstellt. Die BHKW-Anlagen wurden entsprechend den Erfordernissen jedes Krankenhauses ausgelegt und nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren an einen Technologielieferant vergeben. Parallel zur Fertigstellung der Anlagen wurden die zukünftigen Betreiber in speziellen Schulungsmaßnahmen auf den späteren Betrieb der Anlagen vorbereitet. Zusätzlich beriet das Projekt zur Entwicklung eines Marktes für Energiedienstleistungen. Das Ziel war demnach nicht nur die pilothafte Installation von KWK-Anlagen in drei Krankenhäusern, sondern die Förderung und Etablierung der Technologie in Chile.

Nachfolgeprojekt(e)
Emissionsminderung durch den Einsatz von Kraft-Wärmekopplungsanlagen in Gewerbe und Industrie Chiles

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Es wurden drei Krankenhäuser ausgewählt, in denen KWK-Anlagen aufgebaut und auf ihre Wirkung überprüft werden (Coyhaique, Punta Arenas und Santiago de Chile).
  • In allen drei Krankenhäusern wurde das Personal geschult. Zudem fanden internationale Seminare und Workshops statt, bei denen die Projektergebnisse vorgestellt wurden.
  • Das Projekt hat einen Modell-Vertrag zum Energiespar-Contracting in Krankenhäusern erarbeitet und ist Mitglied des Arbeitskreises zur Förderung von Energieeffizienz durch das ESCO-Modell, der vom Chilenischen Energieministerium ins Leben gerufen wurde.
  • Der chilenische Energieminister Máximo Pacheco betonte bei seinem Deutschlandbesuch im März 2015 die bedeutende Rolle der chilenisch-deutschen Zusammenarbeit im Energiebereich und hob das Projekt als besonders erfolgreiches Beispiel für die deutsch-chilenische Kooperation hervor.
  • Das Thema Kraft-Wärme-Kopplung spielt in der chilenischen Energiepolitik eine zunehmend wichtige Rolle.

Projektdaten

Land:
Chile

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Chilean Agency for Energy Efficiency - ACHEE

BMUB-Förderung:
2.537.636,74 €

Projektlaufzeit:
12/2010 bis 09/2015

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+