Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Entwicklung eines strategischen Bioenergie-Modells zur Unterstützung eines Energie-NAMA in Peru

Stand: August 2018

Ziel und Massnahmen

Das Vorhaben entwickelt ein Modell für die Nutzung von Bioenergie in Peru. In den ländlichen Gebieten soll Familien der Zugang zu kostengünstigen erneuerbaren Energien ermöglicht werden. Gleichzeitig soll in den Städten Endnutzern "grünere" Energie zur Verringerung der Treibhausgasemissionen (THG) angeboten werden. Das Projekt besteht aus sechs Komponenten: (i) Stärkung der Nachfrage für Bioenergie durch Technologieförderung und Sensibilisierung für die Bioenergienutzung; (ii) Stärkung der Geschäftsinitiativen mit Technologielieferanten/-händlern in Peru; (iii) Gestaltung und Umsetzung von Finanzierungsmechanismen für Bioenergieprojekte; (iv) Entwicklung eines Normungssystems sowie eines Forschungs- und Entwicklungsrahmens; (v) Technische Beratung; (vi) Entwicklung eines Monitoringsystems. Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zu national angepassten Minderungsmaßnahmen (NAMA) im Bereich Bioenergie und kooperiert sektorübergreifend mit Ministerien.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Entwicklung eines nationalen Plans zur Förderung von Biogasanlagen
  • Organisation des ersten nationalen „Energie-Tisches“ mit den Ministerien für Energie (MINEM) und Bergbau sowie Umwelt (MINAM)
  • Förderung von Bioenergie in die Arbeitspläne von MINEM und MINAM integriert
  • Nationales Steuerungskomitee für Bioenergie etabliert
  • Identifizierung von Finanzierungsmöglichkeiten für die Implementierung von Bioenergieprojekten und Analyse der vorliegenden Gesetzgebung für Bioenergie
  • Studie zum Biomassepotenzial für vier Regionen in Peru
  • Memorandum of Understanding mit der regionalen Umweltbehörde (ARMA) für die Implementierung von Biogasanlagen in Arequipa-Hochland
  • Beitrag an NDC-Implementierung durch die Unterstützung beim Aufbau eines MRV-Systems und zur Bereitstellung von Daten im Bioenergiebereich
  • Unterstützung der NAMA-Entwicklung verbunden mit Bioenergie
  • Organisation und Durchführung von Energie-Komitees auf subnationaler Ebene zur Diskussion des rechtlich-regulatorischen Rahmens
  • FISE (Energy Social Inclusion Fund)-Entwicklung für regulatorischen Rahmenbedingungen
  • Trainings für nationale Entscheidungsträger zu verfügbaren Bioenergie-Technologien und Minderungskonzepten
  • Training und Unterstützung bei der Formulierung von öffentlichen Investitionsprojekten im Bereich Bioenergie
  • Ausarbeitung von Finanzierungsmechanismen mit der AGROBANCO sowie mit dem Privatsektor
  • Zwei von drei Pilotpojekten implementiert: insgesamt 11 Biogasanlagen auf Haushaltsgröße in Cajamarca und eine Biomethanproduktion aus organischen Industrieabfällen in der Limaregion
  • "Waste to Energy Toolkit" und Bioenergie-Projektentwicklungstool entwickelt
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Veranstaltungen im Energiesektor (z.B. "Energy Transition Workshop" in Lima im Mai 2017, EXPO Energy Efficiency in Lima im Juli 2017, Renewable Energy Forum in Lima im Oktober 2017)

Projektdaten

Land:
Peru

Durchführungs­organisation:
SNV Netherlands Development Organisation - Netherlands

Partnerinstitution(en):
  • Peruvian Agency of International Cooperation (APCI) - Peru
  • Ministry of Agriculture and Irrigation (MINAGRI) - Peru,Ministry of Economy and Finance (Ministerio de Economía y Finanzas - MEF) - Peru,Ministry of Energy and Mines (MINEM) - Peru,Ministry of Environment (MINAM) - Peru,Peruvian Development Finance Cooperation (COFIDE) - Peru

BMU-Förderung:
1.197.199 €

Projektlaufzeit:
03/2016 bis 08/2018

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+