Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Entwicklung von Geschäftsmodellen für Kooperationen mit dem privaten Sektor als Instrument zum sozialverträglichen Wiederaufbau von naturnahen Wäldern


Ziel und Massnahmen

Basierend auf Erfahrungen aus vorherigen Vorhaben hat das Projekt das Ziel in 30 Gemeinden des Nationalparks Sierra del Lacandón, des Wildschutzgebiets Bocas del Polochic und des Biospährenreservats Sierra de las Minas den Wiederaufbau und verbesserten Schutz von 180.000 Hektar Wald zu fördern. Dafür sollen in Kooperation mit dem Privatsektor Geschäfts- und CSR-Modelle entwickelt werden, da die staatl. Programme für Waldschutz und –wiederaufbau in Guatemala aufgrund fehlender Geldmittel nicht effektiv umgesetzt werden. In Modellprojekten werden Wertschöpfungsketten für Honig und Brotnuss aufgebaut, die der Bevölkerung ein diversifiziertes Einkommen ermöglichen. Mit dem Privatsektor und anderen internationalen Akteuren sollen Möglichkeiten für Kooperationsformen für die Modellprojekte erarbeitet werden (Investitionen,Sponsoring, Crowd Funding). Die Projekterfahrungen dienen der Erarbeitung von Kriterien zur Verbesserung von Strategien zum Wiederaufbau von Wäldern.

Vorgängerprojekt(e)
TROPENWALDSCHUTZ UND NACHHALTIGE GEMEINDEENTWICKLUNG IM SIERRA DEL LACANDÓN NATIONALPARK

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt in der Umsetzung
  • Pioniervorhaben zum Waldwiederaufbau, dessen Erfahrungen aus der Arbeit in Schutzgebieten auf nationaler Ebene verbreitet werden. Projekt trägt zum Erreichen des NDC von GTM bei und wird in der nationalen Strategie zum Waldwiederaufbau als Umsetzungsmaßnahme genannt.
  • Projekt fördert Entwicklung der lokalen Gemeinden in Kakaoanbau und Verarbeitung, Honigproduktion, Sammlung von Brotnuss (Rámon) und Verbesserung von Agroforstsystemen. Auf dem Restoration Investment Roundtable der 20x20 Initiative im Oktober 2017 wurde Kontakt zu möglichen Investoren aufgenommen.
  • Bisher nehmen 693 Familien an Aktivitäten des Projekts teil. Es wurden 232 ha biodiverse Agroforstsysteme in 3 Schutzgebieten Sierra del Lacandón, Sierra de las Minas und Bocas del Polochic angelegt und 287 ha nachhaltig bewirtschaftet.
  • Ein Monitoringsystem, um Auswirkungen des Projekts auf Waldflächen zu erfassen, befindet sich im Aufbau.

Projektdaten

Land:
Guatemala

Durchführungs­organisation:
OroVerde - Die Tropenwaldstiftung

Partnerinstitution(en):
Fundación Defensores de la Naturaleza - Guatemala;Heifer International - USA

BMUB-Förderung:
4.000.000 €

Projektlaufzeit:
10/2015 bis 09/2020

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+