Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Erhaltung von Lebensräumen in der Altai Sayan-Region

Stand: Oktober 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt diente dem Schutz der borealen Wälder des kasachischen Teils der Altai-Sayan-Ökoregion (KASE). Dafür unterstützte es die Ausweitung der Schutzgebiete im Westen der Region auf 138.000 Hektar und im Süden auf 180.000 Hektar. Um den östlichen und westlichen Teil des Schutzgebiets besser miteinander zu verbinden, errichteten die Projektpartner einen "grünen Korridor" von 525.000 Hektar Fläche. Zudem führten sie Brandbekämpfungssysteme in bestehenden und geplanten Schutzgebieten ein.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Einrichtung der Schutzgebiete durch die Erstellung von Studien vorbereitet
  • Grüner Korridor zwischen den Schutzgebieten eingerichtet
  • Waldbrandbekämpfungseinheiten ausgestattet; Schulungen zur Waldbrandprävention organisiert; Operationspläne zur Waldbrandbekämpfung entwickelt; Kampagnen zur Waldbrandprävention durchgeführt

Projektdaten

Land:
Kasachstan

Durchführungs­organisation:
United Nations Development Programme (UNDP) - Slovakia

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Agriculture - Kazakhstan
  • Katon-Karagay State National Park

BMU-Förderung:
1.869.181 €

Projektlaufzeit:
11/2008 bis 12/2009

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+