Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Finanzielle und technische Unterstützung von ausgewählten KMU in der Gründungsphase, die Produkte/Dienstleistungen im Bereich Emissionsminderung sowie Anpassung anbieten

Stand: November 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt unterstützt KMUs in Schwellen-und Entwicklungsländern dabei, einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem sie Dienstleistungen oder Produkte im Bereich Minderung oder Anpassung entwickeln und anbieten. Bislang fehlt es den KMU am Zugang zu Finanzierung sowie dem notwendigen Know-how, um klimafreundliche Geschäftsmodelle zu entwickeln. Deshalb prämiert die SEED-Initiative ausgewählte klimafreundliche Start-Ups mit dem "Low Carbon Award", der neben dem Preisgeld auch technische Begleitmaßnahmen wie z.B. die Unterstützung bei der Entwicklung von Businessplänen umfasst. Über die öffentlichkeitswirksame Verleihung des Preises sollen Unternehmen zur Nachahmung ermutigt werden.Mehrfach wurden Gewinner aus Indien, Uganda, Kolumbien und Vietnam ausgezeichnet. Sie setzen Geschäftsmodelle um, die auf den Vertrieb von klimafreundlichen Anwendungen für Beleuchtung und Wärme für lokale, ländliche Haushalte ausgerichtet sind.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Bis heute wurden zahlreiche Gewinner in öffentlicher Zeremonie mit dem SEED "low carbon award" ausgezeichnet, darunter Gewinner aus Indien, Uganda, Kolumbien und Vietnam. Sie setzen Geschäftsmodelle um, die überwiegend auf den Vertrieb von klimafreundlichen Anwendungen für Beleuchtung und Wärme für lokale, ländliche Haushalte ausgerichtet sind.

Projektdaten

Land:
Indien, Kolumbien, Tansania, Uganda, Vietnam

Durchführungs­organisation:
adelphi research gemeinnützige GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern
  • Global Village Energy Partnership (GVEP),Nexii,United Nations Development Programme (UNDP),United Nations Environment Programme (UN Environment)

BMU-Förderung:
1.340.437,74 €

Projektlaufzeit:
04/2013 bis 12/2018

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+