Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Förderung von netzgebundenen Erneuerbaren Energien in der Türkei


Ziel und Massnahmen

Das Projekt leistete einen Beitrag, die Nutzung des erneuerbaren Energiepotentials der Türkei zu verbessern und unterstützt das Ministerium für Energie und Natürliche Ressourcen dabei die Zusammenarbeit mit der Stromnetzgesellschaft und der Stromhandelsgesellschaft zu koordinieren. Es wurden Strategien und Optionen für die Netzintegration identifiziert und Förderinstrumente sowie der Regulierungsrahmen für die Integration in den Strommarkt verbessert. Eine besondere Rolle spielte die Schulung von Mitarbeitern. Das Projektkonzept beinhaltete eine integrierte Politikberatung, fachliche Unterstützung und Trainingsmaßnahmen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt abgeschlossen

  • Unterstützung der neu gegründeten türkischen Weiterbildungseinrichtung PUSEM bei der Konzeption und Umsetzung von Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Erneuerbare Energien
  • Durchführung von zwei Workshops zum Thema Netzintegration von Erneuerbaren Energien aus Sonne und Wind
  • Workshop zum Thema Windenergie und militärische Flugsicherung durch Radare im Juni 2014 durchgeführt
  • Studienreise mit Vertretern des Energieministeriums zur Teilnahme an der "Renewable Energy Week" im Oktober 2014 in Berlin.

Projektdaten

Land:
Türkei

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - Turkey

Partnerinstitution(en):
Association of Electricity Producers (EÜD) - Turkey;Energy Market Regulatory Authority (EPDK/EMRA) - Turkey ;Ministry of Energy and Natural Resources - Turkey

BMUB-Förderung:
2.000.000 €

Projektlaufzeit:
11/2013 bis 10/2017

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+